Nissan 100 NX als günstiger Gebrauchter

Zuverlässiges Sportcoupé zum Kilopreis

© Archiv 14 Bilder

Weisheit des Tages: Der Nissan 100 NX ist kein Sportwagen, wenngleich er bei Internet-Börsen seltsamerweise so kategorisiert wird. Wenn nun alle (beiden?) 100-NX-Fans die Vehemenz des GTI mit 143 PS bekräftigen, halten wir entgegen: Nein, der ist auch nur ein fescher Sunny.

Kompletten Artikel anzeigen

Wobei ein solider Großserienhintergrund noch keinem kleinen Coupé geschadet hat. Dem Nissan 100 NX verhilft er zu einer Zuverlässigkeit, die auch nach einigen Hunderttausend Kilometern keinen Grund für so einen Hundeblick gibt, wie ihn der 100 NX herzeigt.

© Sebastian Gierich

Die Japaner wollten auch auf dem Targa-Markt mitspielen: So brachte Nissan mit dem 100 NX ein Auto mit herausnehmbaren Dachhälften für den kleinen geldbeutel.

Lahmer Motor, dafür herausnehmbare Dachhälften

So guckt der 2+2-Sitzer leicht debil in die Gegend, die mild an ihm vorbeibeschleunigt, wenn der ebenso unenthusiastische wie unzerstörbare 1,6-Liter-Vierzylinder unter der flachen Haube sitzt. Eine Dynamik, die der Motor nicht halten kann, versprechen drinnen im Nissan 100 NX das Dreispeichenlenkrad und die Sportsitze.

Aber Freunde, in 52531 Übach-Palenberg steht gerade ein silberner, hunderttausend gelaufen, HU neu, für zweizweifünfzig mit Automatik und den herausnehmbaren Glasdachhälften. Die sind wichtig, denn als SR (für Steel Roof, noch was gelernt) ist der Nissan 100 NX nur ein trauriger Möchtegern-Racer, mit T-Roof dagegen ein vergnügliches kleines Auto.

© Nissan

Der 100 NX basiert auf dem Nissan Sunny - unaufgeregte Großserientechnik und langlebige Motoren sind das Resultat.

Wenige Schwachpunkte

Eines dazu, das wir fast unbesehen kaufen könnten, denn wenn der Nissan 100 NX auch mal etwas gammelt - an den Dachdichtungen -, so richtig was Schlimmes passiert kaum. Mal die Achsgelenke checken und die Schweller auf Rost. Schon für ein paar Hundert Euro stehen sich 100 NX mit Rest-HU auf Kiesplätzen die Reifen rissig. Günstiger bekommt man keinen Targa-Sportwagen, der kein Targa-Sportwagen ist.

© Archiv

Sportlich ist in dem Cockpit des Nissan 100 NX allenfalls der Drehzahlmesser.

So viel kostet ein Nissan 100 NX

Wer sich für einen Nissan 100 NX interessiert braucht nicht aufs Geld zu schauen. Denn schon für rund 500 Euro bekommt man ein fahrbereites Exemplar mit ein paar Monaten TÜV. Ab etwa 1.000 Euro findet man gepflegte Exemplare, ab 2.000 Euro Sammlerfahrzeuge im guten Zustand. Doch da Markt für 100-NX-Sammler recht klein ist, sind da auch noch ein paar Hundert Euro Nachlass drin.

Meist gelesen 1 Lautsprecher-Auspuff-Patent für E-Autos Porsche rettet den Auspuffsound 2 Porsche Elektro-Flaggschiff ab 2025 Halb Limousine, halb Crossover 3 Rückrufaktion bei Mazda Kraftstoffpumpe fällt aus 4 Erste Zahlen zum F1-Motoren-Cap Weg für Audi & Porsche bereitet 5 Karl Lagerfelds Rolls-Royce zu verkaufen Phantom, Drophead Coupé und Cullinan vom Designer
*im Vergleich zum Kauf einer Printausgabe für 5,50€ Jetzt kaufen
Mehr zum Thema Youngtimer
BMW Z3 2.8 Coupé (1998) Artcurial
Wenig gelaufener Turnschuh
Porsche 911 Turbo 3.6 (1993) Auktion
Filmauto aus „Bad Boys“ zu verkaufen
Auktion Mercedes 300 CE 3.4 & 560 SEC Widebody
Breitbau-Coupés der 90er von Brabus und Koenig