Oldtimer Galerie Auktion Gstaad

Burtons Benz, Lennons Healey

Alfa Romeo 6C 2500 Sport Alfa Romeo Montreal Aston Martin V8 Volante Vantage Austin Healey 3000 Mk III Ex John Lennon 21 Bilder

Die Oldtimer Galerie versteigerte in Gstaad am 29. Dezember 2018 Oldtimer und Youngtimer der oberen Preisklasse. Das Angebot reichte vom Vorkriegs-Alfa bis zum Porsche 911 Turbo.

Fast 50 Old- und Youngtimer kamen noch 2018 in der Schweiz unter den Hammer. Passend zum Nobelskiort sind die Autos eher hochpreisig, zwei haben bekannte Vorbesitzer. Ein Mercedes 250 C /8 gehörte dem Schauspieler Richard Burton; er nutzte das Coupé, wenn er in Gstaad war. Dass es Burton war, der ein Glas-Sonnendach einbauen ließ, ist allerdings nur ein schwacher Trost für die optisch zweifelhafte Installation. Ein Alkoholdetektor, den Burton ebenfalls einbauen ließ, wurde allerdings schon entfernt. Bei 26.000 Schweizer Franken endeten die Höchstgebote. Der Schätzpreis lag bei 40.000 bis 70.000 Franken, was recht viel Geld ist für ein Strich-Acht-Coupé. Von den 47 Autos wurden 13 verkauft. Das entspricht einer Quote von 28%. Unter Vorbehalt wurden 20 Autos zugeschlagen, das sind 43%. Im Schnitt lagen die Gebote bie 77% des mittleren Schätzpreises.

Nicht verkauft: Lennons Healey

Nicht verkauft wurde ein Austin Healey, den John Lennon 1966 gekauft hat. Gefahren haben den Roadster laut Auktionskatalog Lennons Halbschwester und Yoko Ono. Die verkaufte den Healey 1988 an einen Schweizer. Die Bremsen und die Motorfahrzeugkontrolle (MFK, Schweizer Hauptuntersuchung) sind frisch. Mindestens 125.000 Schweizer Franken (umgerechnet 111.250 Euro) sollte der Austin Healey bringen.

Oldtimer Auktion Toffen 2018
Versteigerung am 20.10.2018

Bugatti, Fiat, Ferrari

Lennon: Nicht nur Autos bekannter Menschen, sondern auch Modelle bekannter Marken kamen in Gstaad zur Versteigerung. Eines der ältesten Auto ist eine Bugatti-Replika von Pur Sang, die 1932 gebaut wurde. Kaum jünger ist ein Fiat 508 CS Coppa d’Oro. Der rote Roadster von 1934 hat nicht nur einen hübschen Namen, sondern auch eine sehenswerte Karosserie. Sieht man von einem 2010 gebauten Land Rover Defender ab – der ja ohnehin im Land Rover von 1948 wurzelt – ist ein Ferrari 456 M GT das jüngste Fahrzeug der Auktion. Der Handschalter wurde nur gut 600-mal gebaut und ging umgerechnet gut 50.000 Euro weg.

Oldtimer-Auktion
So bieten Sie richtig

Infos zur Auktion

Die Versteigerung findet am Samstag, 29. Dezember 2018 im Festival-Zelt in Gstaad statt (Sportzentrumstrasse 5, CH-3780 Gstaad). Am 28. und 29. Dezember können die Autos besichtigt werden. Dies ist am Freitag von 10 bis 20 Uhr und am Samstag zwischen 10 und 16 Uhr möglich. Die Auktion beginnt um 16 Uhr mit den Automobilia. Die Autos werden ab 17 Uhr versteigert. Der Katalog, der auch die Eintrittskarte für eine Person ist, kostet 40 Euro (oder 40 CHF). Der Eintritt ohne Katalog kostet 20 Euro (20 CHF).

Download Auktionskatalog Gstaad 29.12.2018 (PDF, 75,98 MByte) Kostenlos
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Verkehr VW Golf VIII Logo Lupe Neues VW-Logo (2019) Moderner, digitaler, weniger deutsch Porsche Taycan Produktion Studie zur Elektromobilität Elektroautos gefährden Jobs
CARAVANING
Campingplatz Erlebnispark Alfsee Campingplatz-Tipp Niedersachsen Alfsee Ferien- und Erholungspark direkt am Strand Sylvan Sport Vast (2019) Sylvansport Vast (2019) Transport-Caravan mit Slide-Out-Küche
Anzeige