Rossen Gargolov
Pontiac Trans AM GTA
Pontiac Trans AM GTA
Pontiac Trans AM GTA
Pontiac Trans AM GTA 12 Bilder

Kaufberatung Pontiac Firebird Trans Am GTA

Großer Motor und wenig Probleme

Die dritte Generation des Pontiac Firebird kam, als der große Muscle-Car-Boom schon vorbei war - und hat deswegen ein Image-Problem. Kaufinteressenten freuen sich heute über die günstigen Gebrauchtpreise. Schon ab 2.500 Euro geht es los.

Karosserie-Check

Inzwischen sind auch in Europa unverbastelt überlebende Trans Am GTA, die einst offiziell über große Opel-Händler verkauft wurden, zu raren Sammlerstücken herangereift. Man sollte sich deshalb mit keiner Kopie oder falscher Ausstattung austricksen lassen. Tipps zur Identifikation und vieles mehr gibt es auf der Website www.gtasourcepage.com.

Die Karosserie ist recht rostresistent, kann aber im Spritzwasserbereich der Radhäuser und unter den Schwellerverbreiterungen Probleme bereiten. Front- und Heckabschlüsse sind komplett aus Kunststoff, von denen oft der Lack abblättert. Darf auf keinen Fall fehlen: der versteckt vor den Rädern angebrachte Frontspoiler zur unterirdischen Kühlluftzufuhr.

Auch interessant

8 Fakten zum W223
Erlkönig Mercedes S-Klasse
8 Fakten zum W223
37 Sek.

Technik-Check

Der robuste V8-Motor kennt keine mechanischen Problem und ist dank Hydrostößeln und elektronischer Benzineinspritzung bis auf den Wechsel von Kerzen, Flüssigkeiten und Filter völlig wartungsfrei. Er startet unter allen Bedingungen - auch nach der Winterpause - schnell und zuverlässig. Einziges Problem: Hitzestau unter der Motorhaube im Stop-and-go-Verkehr, dem gelegentlich die Lichtmaschine zum Opfer fällt.


Wichtig: Funktion der beiden Kühlerlüfter überprüfen. Das Automatikgetriebe schaltet ruppig, die exakt agierende Lenkung braucht trotz Servo-Unterstützung etwas Muskelkraft. Vorderachse und Lenkung sollten bei regelmäßiger Wartung frisch gefettet sein.

Auch interessant

8 Fakten zum W223
Erlkönig Mercedes S-Klasse
8 Fakten zum W223
37 Sek.

Preise

Bei Einführung 1987 (PONTIAC TRANS AM GTA)
55.000 Mark
Bei Produktionsende 1992 (PONTIAC TRANS AM GTA)
62.000 Mark

Ersatzteile

Dank des großen US-Bestands an gepflegten Liebhaber-Autos und identischen Komponenten mit Camaro und Corvette ist die Ersatzteilversorgung exzellent. Außerdem gibt es viele verbesserte Neuteile, z. B. Heckspoiler aus leichtem Kunststoff. Sogar Reifen sind trotz des seltenen Breitformats 245/60-16 sehr günstig, z. B. vom koreanischen Hersteller Kumho.

Auch interessant

8 Fakten zum W223
Erlkönig Mercedes S-Klasse
8 Fakten zum W223
37 Sek.

Schwachpunkte

  1. Lackschäden am Heckspoiler
  2. Lackschäden am Front- und Heckbereich
  3. Falsche Ausstattung (Innenraum, Felgen etc.)
  4. Hitzestau unter der Motorhaube
  5. Undichtes Kühlsystem, Getriebe, Motor und/oder Differenzial
  6. Rost an den Radläufen
  7. Rost im Schwellerbereich
  8. Verschlissene Lenkungsbuchsen

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Die sportlich-luxuriöse Topversion des Trans Am gab es nur von 1987 bis 1992. Der GTA glänzt mit den Tugenden eines Muscle-Cars, zu denen gute Traktion, problemlose Technik, aber auch nachlässige Verarbeitung zählen.

Auch interessant

8 Fakten zum W223
Erlkönig Mercedes S-Klasse
8 Fakten zum W223
37 Sek.
Zur Startseite
Mehr zum Thema Muscle Car
03/2020, Lego Technic Dodge Charger Fast and Furious
Mehr Oldtimer
Sportwagen
03/2020, Dodge Charger R/T von Classic Investments
Mehr Oldtimer