Porsche 911 S Rossen Gargolov
Porsche 911 S
Porsche 911 S
Porsche 911 S
Porsche 911 S
Porsche 911 S 7 Bilder

Kaufberatung Porsche 911 S

Vernunft-Sportler

Der Porsche 911 ist ein Sportwagen, der Fahrspaß bietet – ohne dabei auf Alltagstauglichkeit und Zuverlässigkeit verzichten zu müssen. Speziell die S-Versionen sind in gutem Zustand recht teuer geworden.

Karosserie-Check

Die Elfer der frühen Jahre rosten an zahlreichen Stellen. Im Frontbereich ist auf den Bereich um die Scheinwerfer, die Blinker und die Tankklappe zu achten. Außerdem nagt der Rost gern an den seitlichen Stehblechen und den A-Säulen. Manchmal erwischt es auch das Blech um die Befestigung der vorderen Querlenker. Fündig in Sachen Korrosion wird man ferner oft bei den Türen, den Schwellern, den Schloss-Säulen sowie den hinteren Seitenteilen. Zudem korrodieren oft die hinteren Sitzmulden und das Blech im Bereich der Hutablage. Zudem sollte noch das Tragrohr mit den hinteren Federstreben inspiziert werden.

Technik-Check

Die Ölundichtigkeit und die Kettenspanner zählen zu den allseits bekannten Schwachpunkten der Motoren. Sich lösende beziehungsweise ausreißende Stehbolzen können teure Reparaturen nötig machen. Laien sollten bei der Beurteilung des Motors auf einen Fachmann vertrauen, der dann auch erkennen kann, ob sich das alternde, aus einer Aluminium-/ Magnesiumlegierung bestehende Kurbelgehäuse verzogen hat. Nicht billig ist der Ersatz von maroden Wärmetauschern. Die Funktion der mechanischen Saugrohreinspritzung wird gelegentlich durch Standschäden beeinträchtigt. Letztlich ist auf alte und poröse Benzinschläuche zu achten.

Preise

Bei Einführung 1969 (Porsche 911 S 2.2)
27.140 Mark
Bei Produktionsende 1971 (Porsche 911 S 2.2)
28.975 Mark

Ersatzteile

Die Ersatzteilversorgung ist gut, im Prinzip lässt sich fast alles beschaffen. Das Preisniveau liegt teilweise recht hoch. Neben Porsche selbst bieten auch einige Ersatzteilhändler Nachfertigungen an. Nicht alle angebotenen Teile haben die gleiche Qualität.

Schwachpunkte

  1. Kotflügel/A-Säulen
  2. Befestigung Querlenker
  3. Schweller
  4. Türen unten
  5. Schloss-Säulen/Seitenteile
  6. Tragrohr
  7. Ölverlust
  8. Kettenspanner
  9. Stehbolzen
  10. Wärmetauscher
Porsche 911 S

Wertungen

Alltagstauglichkeit
Ersatzteillage
Reparaturfreundlichkeit
Unterhaltskosten
Verfügbarkeit
Nachfrage

Fazit

Der Porsche 911 ist ein Sportwagen, der Fahrspaß bietet – ohne dabei auf Alltagstauglichkeit und Zuverlässigkeit verzichten zu müssen. Speziell die S-Versionen sind in gutem Zustand recht teuer geworden.

Zur Startseite
Oldtimer Kaufberatung Peugeot 504, Frontansicht Limousine, Coupé, Cabrio und Kombi aus Frankreich Peugeot 504 (1968-1983) Kaufberatung und Fahrbericht

Die charmante französische Alternative zur deutschen Limousine.

Porsche 911
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Porsche 911
Mehr zum Thema Sportwagen
Klassiker Zukunft Youngtimer 2000er Collage
Gebrauchtwagen
Porsche 935, Exterieur
Fahrberichte
Erlkönig Jaguar F-Type
Neuheiten