Silvretta Classic 2010

Neue Silvretta-Rallye-Route geht über 569 km

Foto: fact 122 Bilder

Führungswechsel: Nach zwölf erfolgreichen Ausgaben der Silvretta Classic hat Ex-Porsche-Rennleiter Peter Falk die sportliche Leitung der Rallye an den Vorarlberger Joe Elsensohn abgegeben. Vom 8. bis 10. Juli geht es dann über 569 kurvige Kilometer durch die Alpen.

Elsensohn gehört seit Jahren zum Organisationsteam, kennt in seiner Heimat jeden Feldweg und hat sich daher als Erstes daran gemacht, die Route für 2010 zu renovieren.

Damit führt das Roadbook die 170 Teilnehmer am ersten Tag (8. Juli 2010) von Partenen aus Richtung Liechtenstein nach Vaduz.

Die Königsetappe am nächsten Tag beginnt mit den 34 Kehren der Silvretta-Hochalpenstraße,
dann geht es in einem Bogen nach Tirol und über das Hahntennjoch zurück nach Vorarlberg in den Bregenzerwald. Neu ist auch die dritte Etappe: Zuerst steht der Stadt-Grand Prix in Vandans auf dem Zeitplan, es folgt die Bergprüfung in Gargellen, bevor es nach insgesamt 569 Kilometern zum Zieleinlauf zurück nach Partenen geht.

Teilnehmen können wie immer Klassiker bis 1976 und Youngtimer bis 1990,  Fahrzeugausweise, Lizenzen und Tripmaster sind nicht nötig. Das Nenngeld beträgt 1.290 Euro, Nennschluss ist der 31. März 2010.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Verkehr Tops Flops New York Auto Show 2019 New York International Auto Show 2019 Höhen und Tiefen vom Big Apple Mobilitätstest, Brennstoffzelle, Moove 0119 Der große Mobilitätstest Unterwegs mit dem Wasserstoffauto
CARAVANING
Adria Adora 673 PK Adria Adora 673 PK im Supertest Alle Vor- und Nachteile des Zweiraum-Wohnwagen Spaßbad Aqua-Magis NRW Ausflugsziele für Familien im Sommer und Winter Die längsten Rodelbahnen und Rutschen
Anzeige