Foto: Mercedes-Benz

Papamobil

Im sogenannten Papamobil zeigt sich der Papst, das Oberhaupt der katholischen Kirche, den Gläubigen bei öffentlichen Anlässen. Traditionell trägt das Papamobil das Kennzeichen SCV 1.

Bereits mehrere Päbste nutzten diese umgebauten Fahrzeuge bei öffentlichen Auftritten. Spätere Modelle verfügten über eine Panzerung nebst Panzerglas. Zahlreiche Papamobile stammen aus dem Hause Mercedes. So lieferte Mercedes Benz dem Vatikan im Jahr 1965 eine Sonderanfertigung des Mercedes Benz 600 Pullmann Landaulet für Pabst Paul VI. Auch Pabst Johannes Paul II. ließ sich unter anderem in Mercedes S 500 SEL sowie Mercedes S 500 Landaulet chauffieren. Sein Nachfolger Pabst Benedikt XVI. setzt auf einen Mercedes G 500, anlässlich des Weltjugendtages in Köln stellte ihm VW eine Sonderanfertigung des VW Touareg zur Verfügung.

Auch andere Autohersteller statteten den Pabst aus. So lieferte Seat für den Pabst-Besuch im Jahr 1982 in Spanien einen speziellen Seat Marbella. Die italienische Marke Fiat baute mit dem Fiat Campagnola einst ein Papamobil für Pabst Johannes Paul II.

Papst Franziskus fährt elektrisch Opel Ampera-e für den Pontifex

Papst Franziskus bekam von Opel-Chef Karl-Thomas Neumann einen Ampera-e. Es ist schon das zweite Elektroauto im Fuhrpark des Vatikan. Der Kirchenstaat will das erste CO2-neutrale Land werden.

Renault Kangoo Maxi Z.E. für den Papst Papst Benedikt unter Strom

Renault nennt es eine Spende an seine Heiligkeit und übergibt dem Papst an seiner Sommerresidenz zwei speziell umgebaute Renault Kangoo Maxi mit Elektroantrieb.

Papst Benedikt XVI tritt zurück Papamobil sucht neuen Besitzer

Erst im Dezember hatte Mercedes das neue Papamobil an Papst Benedikt XVI übergeben. Viele Fahrten konnte das Kirchenoberhaupt damit nicht unternehmen.

Papamobile im Überblick Das sind die Autos der Päpste

Vor gut fünf Jahren war ein gewisser Joseph Ratzinger nur ganz frommen Katholiken wohl bekannt. Nun jährt sich seine Wahl zum Papst bereits zum fünften Mal. Doch in welchen Fahrzeugen fährt der Papst? Wir zeigen Ihnen alle Papamobile.

30 Jahre Mercedes G-Modell Der G als Einsatzwagen

Viele verlassen sich auf das G-Modell, wenn besondere Aufgaben anstehen.

Papamobil unterm Hammer

Das Internet-Auktionshaus Ebay bietet derzeit wieder einen besonderen Leckerbissen für Autoliebhaber und Sammler: Noch bis zum 22. Januar steht ein Ford Lincoln Continental Town Car aus dem Fuhrpark von Papst Johannes Paul II. zum Verkauf.

Papst-Ford versteigert

Ein 30 Jahre alter Ford, der einmal Papst Johannes Paul II. gehörte, hat für 680.000 Dollar (rund 563.000 Euro) einen neuen Besitzer gefunden.

USA Papst-Ford wird versteigert

Das einzige Auto des verstorbenen Papstes Johannes Paul II. - ein Ford Escort GL aus dem Jahr 1975 - soll vom 3. bis 4. Juni in den USA versteigert werden.

Papamobil unterm Hammer

Wer schon immer ein echtes Papa-Mobil besitzen wollte, kann jetzt bis zum 5. Mai den letzten Privatwagen des neuen Papstes Benedict XVI bei einem Internetauktionshaus ersteigern.

Sportwagen Mercedes SL Mercedes SL (2021) AMG entwickelt den nächsten Mercedes-Roadster Nissan GT-R 50th Anniversary Edition Nissan GT-R 50th Anniversary Edition Godzilla wird 50
Anzeige
SUV Mercedes GLS 580 4MATIC 2019 Mercedes GLS (2019) Die neue S-Klasse unter den SUV 11/2018, VW Tarok Concept auf der Sao Paulo International Motor Show Seriennahe Pickup-Studie VW zeigt Tarok auf der New York Auto Show
Oldtimer & Youngtimer Volvo 740, Frontansicht Volvo 740/760 Kaufberatung Stärken und Schwächen des kantigen Schweden Lancia Delta HF Integrale Evoluzione Martini 5 (1992) RM Sotheby's Auktion Techno Classica Essen 2019 Rekordpreise für Rallye-Lancia