Pirelli

Pirelli F1 Reifen 2013 Foto: Pirelli
Pirelli-Reifen für Wintertests Drei Farben, fünf Markierungen

Bei den Wintertestfahrten in Barcelona müssen Beobachter dieses Jahr etwas genauer hinschauen, um zu erkennen, auf welcher Mischung ein Pilot gerade unterwegs ist. Wir zeigen Ihnen, wie Pirelli die Sorten unterscheidet.

Abu Dhabi Reifen-Test 2018 (Tag 2) Ferrari-Panne bei Leclerc-Debüt

Mit dem letzten Testtag in Abu Dhabi fand die Saison 2018 am Mittwoch ihren endgültigen Abschluss. Ferrari, Red Bull und McLaren testeten erstmals ihre neuen Stammfahrer für das nächste Jahr. Charles Leclerc fuhr die Tagesbestzeit.

Neuer Reifen-Vertrag bis 2023 Pirelli bringt 18-Zöller in die Formel 1

Pirelli hat die Ausschreibung um den Reifen-Ausrüster-Vertrag bis 2023 gegen Mitbewerber Hankook gewonnen. Die Italiener verpflichten sich mit dem neuen Abkommen, ab 2021 Reifen für im 18-Zoll-Format zu liefern.

Reifen in der Diskussion Punkte-System für Reifen?

Die Teammanager haben sich mit FIA-Rennleiter Charlie Whiting in Abu Dhabi zu einer außerplanmäßigen Sitzung getroffen. Thema waren ausschließlich neue Reifenregeln für 2019.

Reifen-Taktik in Mexiko Einstopper trotz Kaugummi-Reifen

Die Reifen werden beim Mexiko-Grand-Prix für zusätzliche Würze sorgen. Pirelli ist in Sachen Gummimischungen zwei Stufen weicher unterwegs als im Vorjahr. Ob sich die Piloten dadurch an die Box zwingen lassen, ist aber fraglich.

Pirelli-Reifen für 2019 Fünf Mischungen, drei Farben

Pirelli wird sein Reifenschema in der Saison 2019 ändern. Bei jedem Rennen kommen Mischungen mit dem gleichen Farbcode zum Einsatz. Sie werden dann einfach „soft“, „medium“ und „hard“ genannt.

Pirelli gegen Hankook Was ist Hankook die Formel 1 wert?

Die Ausschreibung für den Formel 1-Reifenvertrag ab 2020 ist geschlossen. Als Bewerber stehen Pirelli und Hankook bereit. Jetzt geht es in zwei Schritten weiter. Zuerst analysiert die FIA den Technik-Background.

F1-Ingenieure über 18-Zoll-Räder Aerodynamik wird stabiler

Spätestens im Jahr 2021 soll die Formel 1 auf 18-Zoll-Rädern rollen. Für die Ingenieure der Königsklasse stellt der Schritt eine große Umstellung dar. Wir haben bei den Technikern nachgefragt, wie sich die Umstellung auswirken wird.

Pläne für F1-Zukunft 18-Zoll-Räder schon 2020?

Im Jahr 2021 wird die Formel 1 ihr Gesicht verändern. Ein großer Unterschied werden die Reifen sein. Die Autos sollen dann auf 18-Zoll-Rädern rollen. Möglicherweise bereits ab 2020 – abhängig davon, wer der Zulieferer sein wird.

Pirelli modifiziert Reifen Dünnere Lauffläche bei drei Rennen

Nach extremer Blasenbildung in Barcelona hat Mercedes Pirelli um Hilfe gebeten. Der Reifenhersteller reagiert bei 3 Rennen mit einer dünneren Lauffläche. Nicht gerade zur Freude der Konkurrenz.

Pirelli-F1-Reifen für 2018 Mehr als eine Stufe weicher

Pirelli hat für die neue Saison zwei zusätzliche Reifenmischungen entwickelt. Damit will man wieder auf zwei Boxenstopps pro Rennen kommen. Kritik an einer Verkomplizierung der Härteskala weisen die Verantwortlichen zurück.

Wegen Sao-Paulo-Überfall Pirelli sagt Reifentest ab

Pirelli hat den für Dienstag und Mittwoch geplanten Reifentest in Sao Paulo abgesagt. Als Grund nannte das Mailänder Unternehmen Sicherheitsbedenken. Nach dem Rennen waren Reifentechniker bei der Abfahrt bedroht worden.

Neue Pirelli-Farbe Ultrasoft-Reifen in Austin pink

Pirelli gibt seinem Ultrasoft-Reifen eine neue Farbe. Für die Rennen in Austin und Mexiko verwandelt sich das bekannte Violett in ein helles Pink. Grund dafür ist die Aktion zur Unterstützung der Brustkrebs-Früherkennung.

Warum vibrieren die Reifen? Schwingungen bis zu 12 Hertz

TV-Bilder zeigten in der Qualifikation zum GP Belgien beunruhigende Bilder. An einigen Autos gerieten die Hinterreifen beim Beschleunigen in Schwingungen. Jetzt wird gerätselt, was die Reifen so vibrieren lässt.

Pirellis Taktik-Spielchen Einstopp-Strategie möglich

Pirelli hat die Teams mit seiner aggressiven Reifenwahl in Spa vor eine Herausforderung gestellt. Wenn es wie geplant läuft, könnte sich im Rennen ein spannendes Strategie-Duell entwickeln.

Ferrari-Reifendrama halb geklärt Vettel-Reifen vorgeschädigt

Pirelli hat die Reifenschäden von Silverstone untersucht. Bei Sebastian Vettel gibt es eine Antwort. Für Kimi Räikkönens Problem muss Pirelli weitere Untersuchungen durchführen. Eine Antwort gibt es erst nächste Woche.

Ferrari in der Reifenmisere Antworten erst Mitte der Woche

Ferraris Reifenschäden waren der Aufreger des GP England. Warum hat ausgerechnet Ferrari Probleme, die sonst so schonend mit den Reifen umgehen? Pirelli hat noch keine Antworten. Es gibt nur Indizien.

McLaren clever wie Ferrari Beobachter bei jedem Reifentest

McLaren hat bei der Entwicklung des 2017er Autos fast alles richtig gemacht. Die alten Schwächen wurden beseitigt und die Reifen liegen immer im Fenster. Nur die Ergebnisse zeigen es nicht. Weil Motorenpartner Honda viel falsch gemacht hat.

Ferrari übte 2016 schon für 2017 Ferrari trickst Gegner bei Reifentest aus

Alle rätseln, was Ferrari so stark macht. Ein Grund: Ferrari baute für die Pirelli-Tests letztes Jahr mit den breiten Reifen seinen Muletto so um, dass er maximale Ergebnisse für 2017 abwarf. Und man ließ die Stammfahrer testen.

Pirelli-Reifen halten ewig Verkehrschaos im Monaco-Qualifying?

Strategie-Freunde werden in Monaco nicht auf ihre Kosten kommen. Mehr als ein Stopp wird kein Pilot einlegen. Die spannende Frage lautet nur, ob jemand auf ein frühes Safety-Car setzt.

Krieg um den Reifendruck Wer füttert Pirelli mit falschen Daten?

Pirelli setzt trotz stabiler Reifen den Luftdruck oft zu hoch an und rudert dann zurück. Der Grund dafür sind die Abtriebsdaten, die Pirelli von den Teams bekommt. Zwei davon füttern Pirelli regelmäßig mit zu hohen Werten.

Pirelli prophezeit Zweistopp-Rennen Mehr Taktik-Spielchen in Spanien?

Nach einem überschaubaren Rennen in Sotschi dürfte beim GP Spanien wieder etwas mehr Taktik eine Rolle spielen. Pirelli geht von einem Zweistopp-Rennen aus. Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya ist die Reifenbelastung traditionell hoch.

Pirelli verteidigt sich Warum sind die Reifendrücke so hoch?

Pirelli hat die Luftdrücke der Hinterreifen im Vergleich zu den Testfahrten in Barcelona um 2 PSI erhöht. Obwohl es bei den Testfahrten keine Probleme gab. Wir haben nachgefragt, warum die Änderung durchgeführt wurde.

Freie Reifenwahl in der Formel 1? Pirelli sträubt sich gegen Prost-Idee

Alain Prost hatte einen alten Force India-Vorschlag aufgegriffen und ihn leicht modifiziert. Lasst die Teams die Reifen frei durchmischen. Pirelli glaubt nicht, dass damit die Rennen besser werden würden.

Das Geheimnis der neuen Pirelli-Reifen Aufwärmrunde so wichtig wie noch nie

Die neuen Pirelli-Reifen haben ein langes Leben. Trotzdem sind sie schwerer zu verstehen als die alten. Mercedes und Renault verheizen sie, Red Bull und Force India bringen sie nicht auf Temperatur. Das Aufwärmen wird zur Wissenschaft.

1 2 3 ... 8 ... 14
Sportwagen Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra Mosquito Mosquito Supersportwagen 18 Modelle für LeMans
Anzeige
SUV Hyundai Tucson N-Line 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 SUV ab sofort im Sport-Design Der zweimillionste Land Rover Defender Britischer Geländewagen-Neuling BMW-Motoren für das Projekt Grenadier
Oldtimer & Youngtimer Carlo Abarth 70 Jahre Abarth Rennsiege und Auspuffanlagen Oldtimer GTÜ GTÜ-Mängelquote 2018 Das sind die 30 zuverlässigsten Oldtimer