Foto: McKlein

Armin Schwarz verletzt

Der deutsche Rallye-Pilot Armin Schwarz wird beim zweiten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Schweden nicht starten. Als Grund für die Startabsage des 41 Jahre alten Oberreichenbachers nannte sein Skoda-Team am Dienstagabend (1.2.) eine Schulterverletzung, die sich Schwarz bei einem Unfall bei der Rallye Monte Carlo zugezogen hat.

Nach einer Beratung mit dem medizinischen Delegierten des Automobil-Weltverbandes FIA wurde entschieden, dass Schwarz weitere Genesungszeit brauche und noch nicht die erforderliche Fitness für den Einsatz vom 11. bis 13. Februar habe.

"Natürlich sind alle für Armin Schwarz enttäuscht. Aber wir haben schon in Monte Carlo gesagt, dass er nur fahren kann, wenn das ärztliche Okay hierfür auch vorliegt. Es wäre falsch, so kurz nach dem Unfall noch etwas zu riskieren", sagte der deutsche Skoda-Motorsportdirektor Martin Mühlmeier. Der Finne Jani Paasonen wird Schwarz bei der Rallye Schweden im Skoda Fabia ersetzen.

DTM-Champ Ekström im dritten Skoda

Seine Rallye-WM-Premiere wird dagegen der schwedische DTM-Champion Mattias Ekströmfeiern. In einem dritten Werks-Fabia WRC soll der 26-Jährige für die Tschechen auf Punktejagd für die Markenweltmeisterschaft gehen.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
News
News
News
Mehr zum Thema DTM
DTM-Autos 2019 - Testfahrten - Lausitzring
Mehr Motorsport
DTM - Super GT - Hockenheim 2017
News
Audi - DTM 2019 - Motor - Vierzylinder-Turbo - Prüfstand
Mehr Motorsport