Audi S1 EKS RX Quattro

A1 im 600 PS RallyCross-Trimm

Audi S1 - RallyCross 2014 Foto: Red Bull 16 Bilder

Knapp 30 Jahre nach den Erfolgen von Walter Röhrl & Co. ist wieder ein Ingolstädter Rennwagen namens Audi S1 Quattro auf den Rallye-Pisten dieser Welt unterwegs. Der Neue muss sich mit seinen 600 PS zumindest in Sachen Leistung nicht vor dem berühmten Vorgänger verstecken.

Beim Namen Audi S1 werden bei vielen Rallye-Fans Erinnerungen wach. Die Rennversion des legendären Straßen-Quattro wurde durch seine Einsätze in der Rallye WM und vor allem durch den Sieg Walter Röhrls beim Pikes Peak Bergrennen 1987 zur Legende. Ganz so weit ist der Audi S1 EKX RX Quattro noch nicht. Der potente Kleinwagen hat gerade erst seine Rennpremiere gefeiert.

Audi S1 von Mattias Ekström mit 600 PS

Bei der RallyCross-Weltmeisterschaft im norwegischen Hell ging das EKS-Team von DTM- und Rallye-Pilot Mattias Ekström gleich mit 2 der neuen Rennwagen an den Start. Dabei hing der Start des zweiten Autos, gesteuert vom Schweden Pontus Tidemand, lange am seidenen Faden. Erst in letzter Minute wurde der zweite Motor geliefert – per Helikopter.
 
Mit seinen 600 PS ist das Turbo-Triebwerk ähnlich brachial wie der Antrieb im alten Gruppe B-Monster. Kombiniert mit extremem Leichtbau und einem extrem kurz übersetzten Getriebe wird der Pilot in dem Allrad-Geschoss in 1,9 Sekunden von Null auf Hundert katapultiert. Das geht in der Formel 1 auch nicht viel schneller.

Audi S1 mit aggressiver Optik

Auch die Optik passt. Vom Ingolstädter Kleinwagen ist kaum noch etwas zu erkennen. Massiv ausgeschnittene und verbreiterte Radkästen, Überrollkäfig, Luftschlitze, fehlende Leuchteinheiten und ein massiver Doppelflügel am Heck verwandeln den City-Flitzer in ein potentes RallyCross-Monster.
 
Beim ersten Auftritt in Hell reichte es für das schwedische EKS Team allerdings noch nicht zu einem Spitzenplatz. Zwar konnten Ekström und Tidemand wenigstens einen von ihren vier Vorläufen gegen die etablierte Konkurrenz gewinnen, damit verpassten sie allerdings knapp einen Platz in den Halbfinalläufen der besten 12 Autos. Bis zum nächsten WM-Lauf in Finnland sollen aber noch einige Testkilometer dazu kommen. Dann sollen auch die Ergebnisse besser werden.
 
In unserer Fotogalerie haben wir ein paar Bilder des Audi S1 EKS RX Quattro.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Ott Tänak - Toyota Yaris WRC - Rallye Türkei 2018 Rallye Türkei 2018 Tänak nach Sieg voll im Titelkampf
Beliebte Artikel Monster-Autos 2014 Monster Autos 2014 Noch mehr bekloppte Monster-Kisten Monster Citroen DS3 - Liam Doran - 2014 Monster Rallye-Autos Die bekloppten Monster-Kisten
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars