Citroën verpflichtet Duval

Foto: McKlein

Rallye-Nachwuchs-Star und Ford-Pilot François Duval hat bei Citroën für die kommende Saison in der Rallye-Weltmeisterschaft unterschrieben. Der 23-jährige Belgier ersetzt Carlos Sainz.

Der Spanier hat sich bekanntlich nach 25 WM-Siegen und 18 Jahren im Rallye-Sport für die Beendigung seiner Laufbahn entschieden.

Duval kehrt somit zu der Marke zurück, mit der er 1999 seine Rallye-Karriere begonnen hatte, als er in seinem Heimatland die Saxo-Challenge bestritt. Nachdem Ford-Teamchef Malcolm Wilson das Talent Duvals erkannte, förderte er ihn in den vergangenen drei Saisons nachhaltig. In den beiden vergangenen Jahren fuhr Duval alle WM-Läufe und sieben Mal auf das Podest, zuletzt bei WM-Lauf in Australien. Rang zwei bei den Rallies in Mexico und Deutschland sind seine besten Ergebnisse.

Einfach wird es für Duval, der auch seinen angestammten Beifahrer Stéphane Prévot mit ins Xsara-Cockpit nimmt, nicht: Im Team des Markenweltmeisters 2004 muss er sich gegen den neuen Champion Sébastien Loeb behaupten. Zudem kann sein Engagement wegen des Ausstiegs der Marke Ende 2005 aus der Rallye-WM ohnehin nur befristet sein.

Ford muss sich unterdessen nicht nur einen, sondern vielleicht sogar zwei neue Piloten suchen. Denn auch der Nummer 1 im Team, dem Esten Markko Märtin, werden Abwanderungsgerüchte nachgesagt. Der dreifache Saisonsieger soll angeblich zu Peugeot wechseln.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Vandal One Vandal One: Im Geheimen entwickelt Sportwagen soll Formel-1-Feeling ermöglichen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle
SUV Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS 02/2019 Bentley Bentayga Speed Bentley Bentayga Speed Der schnellste SUV der Welt
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote