Focus WRC

Rekord in Deutschland

Foto: McKlein 46 Bilder

Zur Rallye Deutschland (15. bis 17.8.) haben sich gleich 14 Ford Focus WRC aus der britischen Rallyeschmiede M-Sport angemeldet. So viele wie noch nie.

Damit stellt die Manufaktur aus dem nordwestenglischen Dovenby eindeutig das größte Kontingent der 25 World Rally Cars. Von den 14 gemeldeten Ford-Boliden stammen acht aus dem aktuellen Jahrgang (WRC 07) und fünf aus dem Vorjahr. Der Brite Gareth Jones nimmt die Asphalthatz an der Mosel sogar mit einem Focus WRC 05 in Angriff.

Kein altes Eisen

Dass auch die älteren Modelle noch lange nicht zum alten Eisen gehören, bewies kürzlich Matti Rantanen bei der Finnland-Rallye. Der Youngster stellte seinen Focus WRC 06 beim ersten Einsatz in der Rallye-Königsklasse direkt auf Rang sieben. Für die gute Leistung beim Heimspiel gab es zwei WM-Punkte und den "Spirit of the Rally Award" von Hauptsponsor Abu Dhabi.

Die größten Chancen auf einen Spitzenplatz in Deutschland, haben natürlich wieder die Boliden des Werksteams mit WM-Spitzenreiter Mikko Hirvonen und Jari-Matti Latvala am Steuer. Auch die Stobarts mit Asphaltspezialist Francois Duval, Gigi Galli, Henning Solber und Matthew Wilson werden versuchen, die Übermacht von Citroen-Pilot Sebastien Loeb in diesem Jahr zu durchbrechen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Erlkönig Audi RS7 Erlkönig Audi RS7 (2019) Mit 650 PS aus einem Biturbo-V8 Karma Revero GT Karma Revero GT Weiterentwicklung mit Pininfarina und BMW
Sportwagen VW ID.R. - Rekordfahrzeug Nordschleife - 2019 Elektro-Rennwagen VW ID. R F1-Technik für Nordschleifen-Rekord Erlkönig Porsche 911 Targa Porsche 911 Targa (992) Fast offen, aber ungetarnt
SUV Subaru Outback (2019) Subaru Outback sechste Generation US-Version des neuen Allraders vorgestellt Lincoln Corsair (2019) Lincoln Corsair mit Oberklasse-Anspruch Neues SUV von Fords Luxustochter
Anzeige