Foto: fduval.com
50 Bilder

Francois Duval

Vom Helfer zum Gegner

Asphaltspezialist Francois Duval wird bei der Rallye Deutschland (15. bis 17.8.) mit einem neu gestalteten Focus WRC 07 für das Stobart Team auf Punktejagd gehen.

Im vergangenen Jahr sorgte der Belgier in einem zwei Jahr alten Citroen Xsara für die Sensation, als er für Sebastien Loeb wertvolle Helferdienste leistete. Duval beendete die Rallye hinter dem Weltmeister auf Rang zwei und hetzte am Ende auch noch Ford-Konkurrent Marcus Grönholm in einen Fehler.

Ziel: Loebs Siegesserie stoppen

In diesem Jahr kämpft der Wallone für die andere Seite. Das Stobart-Team unterstützt Duvals Start in einem Ford Focus. Der erklärte Gegner heißt Sebastien Loeb. Nach sechs Jahren französischer Dauerregentschaft an der Mosel will Ford mit aller Macht den ersten Sieg. Dafür wurden Duval und sein französischer Beifahrer Patrick Pivato sogar mit einem aktuellen Modell aus der M-Sport Rallye-Schmiede ausgestattet.

Neben dem belgischen Asphaltspezialisten gehen für die britische Stobart-Mannschaft auch noch Gigi Galli, Henning Solberg und Matthew Wilson ins Rennen. Solberg und Duval fahren mit ihren eigenen Sponsoren auf dem Auto. Im Gegensatz zum auffällig gelben Vorjahresboliden, wird Duvals neuer Renner in grün-weiß zwischen den Weinreben an der Mosel nicht mehr ganz so leicht zu erkennen sein.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
News
News
Das könnte Sie auch interessieren
Sébastien Ogier - Citroen C3 WRC - Rallye Mexiko 2019
News
Sebastien Ogier - Rallye Monte Carlo 2019
News
Porsche Cayman GT4 Rallye - R-GT-Reglement
News