Mitsubishi will McRae

Foto: McKlein 93 Bilder

Mitsubishi-Sportchef Isao Torii bestätigt Gespräche mit Colin McRae über die Saison 2006. Zunächst will man aber die Vorstellung des Schotten beim britischen WM-Lauf abwarten.

Mitsubishi ist an einer Verpflichtung des ehemaligen Rallye-Weltmeisters Colin McRae interessiert. Gegenüber der britischen "Motorsport News" gestand Sportchef Isao Torii: "Ja, wir haben uns unterhalten. Colin ist ein sehr guter Fahrer und bei der Rallye Großbritannien werden wir sehen, wie seine Möglichkeiten für 2006 aussehen."

Torii sprach mit McRae nicht nur über eine Rückkehr in die Rallye-WM, sondern auch über die Rallye Dakar. Nach dem Rückzug von Nissan hat McRae in der Wüste kein Engagement mehr. Die Mitsubishi-Männer Peterhansel, Alphand, Masuoka und Roma sind für das Vierwagen-Team in Dakar schon gesetzt. McRae müsste ein fünftes Auto bekommen, dessen Finanzierung bisher nicht geklärt ist. Ein fünftes Cockpit zu vergeben ist dagegen bei VW.

Rovanperä in Gefahr

Sollte McRae bei seiner WM-Rückkehr in Wales glänzen, muss Stammkraft Harri Rovanperä um seinen Job fürchten. Den aufstrebenden Italiener Gigi Galli will Torii unbedingt halten, zusätzlich will man einen Topfahrer einkaufen.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Ferrari 812 Superfast, Lamborghini Aventador S, Exterieur Ferrari 812 Superfast & Lamborghini Aventador S Italienische V12-Sportwagen im Fahrbericht
SUV Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS 02/2019 Bentley Bentayga Speed Bentley Bentayga Speed Der schnellste SUV der Welt
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote