Neuer Technik-Chef bei Mitsubishi

Foto: Mitsubishi 28 Bilder

Der Japaner Yasuo Tanaka übernimmt ab 1. Juli die Funktion des Technischen Direktors beim Mitsubishi-Rallye-Team. Er ersetzt damit den Italiener Mario Fornaris, der seinen Posten im Juni aus persönlichen Gründen zur Verfügung stellte.

Der 42-jährige Yasuo Tanaka wird als Technik-Chef des Rallye-Werksteams sowohl für die Weiterentwicklung des aktuellen Lancer WRC als auch für die Entwicklung des nächsten Modells verantwortlich sein. Seine Verpflichtung ist ein Indiz für die Fortsetzung des WM-Programms bei Mitsubishi.

Zudem soll Tanaka als Bindeglied zwischen dem Werksteam im englischen Rugby und der Zentrale in Japan fungieren. "Die Ernennung von Herrn Tanaka ist ein weiterer Schritt zur Integration und Kooperation mit Mitsubishi in Okazaki", sagt Sportchef Isao Torii. Tanaka ist neben Torii und zwei Motoren-Ingenieuren der vierte Japaner in der 1973 von Andrew Cowan gegründeten Mannschaft.

Lange Vergangenheit bei Mitsubishi

Yasuo Tanaka hat eine lange Vergangenheit bei Mitsubishi. Zunächst in der Design-Abteilung angestellt, wechselte er Ende der achtziger Jahre zur Forschungsabteilung, wo er bereits an den Rallye-Versionen des Galant und des Lancer mitarbeitete. Zuletzt arbeitete er in der Getriebe- und Fahrwerksentwicklung.

Sein Vorgänger Mario Fornaris kündigte zum Juni-Ende wegen Differenzen in der Arbeitsphilosophie. Der Turiner war gegen eine stärkere Anbindung seiner Technik-Abteilung an Japan.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Ruf-Porsche CTR, Typenbezeichnung Ruf GT Auf 991-Basis mit 522 PS Ruf CTR Ruf CTR 710-PS-Hommage an den Yellow Bird
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Audi SQ5 TDI Audi SQ5 TDI V6-Diesel mit E-Lader und 347 PS
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote