Rallye Deutschland

Streckenkonzept eingereicht

Foto: McKlein 50 Bilder

Der Automobilclub ADAC hat sein gegenüber dem Vorjahr verändertes Streckenkonzept für die Deutschland Rallye 2008 beim Internationalen Automobilverband FIA eingereicht. Geplant sind vom 14. bis 17. August demnach 19 gezeitete Wertungsprüfungen über 380 Kilometer.

Start und Ziel des WM-Laufs wird erneut Trier sein. "Das Angebot an geeigneten Strecken in dieser Region ist wesentlich größer als die FIA-Vorgabe, nach der ein WM-Lauf zwischen 340 und 360 Kilometer Wertungsprüfungen aufweisen soll", erklärte Rallye-Leiter Armin Kohl am Dienstag (15.1.) in einer Pressemitteilung des ADAC. Los geht es am 14. August mit dem sogenannten "Shakedown". Tags darauf steht ein dichtes Programm im Bereich der Mosel und der Weinberge an.

"Wir haben diesen Tag gegenüber dem Vorjahr um eine Wertungsprüfung erweitert. Damit binden wir die Zuschauer länger außerhalb von Trier", so Kohl. Als Abschluss der publikumsträchtigen Rallye ist ein Rundkurs ("Circus Maximus") um das Stadt-Wahrzeichen Porta Nigra vorgesehen.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Sportwagen Porsche 718 Boxster T Porsche 718 T im Fahrbericht Zehn Prozent auf alles – außer Fahrspaß Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021
SUV 02/2019, Audi E-Tron Quattro Streif Kitzbühel Audi E-Tron Quattro auf der Skipiste Die Wahrheit über die Streif-Fahrt Subaru Viziv Adrenaline Concept Subaru Viziv Adrenaline Concept Ausblick auf einen kleinen Crossover
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote