Rallye Griechenland Shakedown

Solberg vorn

Foto: McKlein

Mit deutlicher Bestzeit brillierte der Subaru-Pilot Petter Solberg vor Marcus Grönholm auf Peugeot 307 und Harri Rovanperä auf Mitsubishi. Armin Schwarz kam als Sechster durch die Lichtschranke.

Die Rallye Griechenland, auch bei ihrer 52. Ausgabe trotz der schon am Donnerstagmorgen (23.6.) herrschenden Temperaturen von fast 30 Grad , sehr geliebt , begann mit entsprechend glühendem Auftakt: Die Shakedown-Strecke war staubig, trocken und fast ungriechisch wenig ruppig. Gefahren wurde runde sechs Kilometer nördlich vom Service-Park in Lamia auf einer 3,95 Kilometer langen Piste.

"Sehr nett. Nicht zu ruppig, sehr schnell“, lautete die Einschätzung von Sebastien Loeb. Petter Solberg meinte: "Alles prima. Kein Problem. Wir werden versuchen, unser Auto noch ein bisschen besser abzustimmen. Die Strecken hier werden in jedem Jahr besser. Ich will gewinnen.“ "Die Rallye ist so gut wie immer. Alle Sonderprüfungen sind sehr interessant – auch die Idee mit dem Start im Olympia-Stadium heute Abend in Athen gefällt mir“, kommentierte Marcus Grönholm. Beigeistert zeigte sich auch Wiederkommer Carlos Sainz: "Alles klar – die Strecken hier gefallen mir.“ Armin Schwarz: "Die Sonderprüfungen hier sind sehr schön – in diesem Jahr fast noch besser als je zuvor.“

Die Rallye beginnt am Donnerstagabend um 18 Uhr, mit einer Super Special-Sonderprüfung im wunderschönen Oval des Olympia-Stadiums in Athen. Ernst wird es erst am Freitag Morgen, wenn um 9.38 Uhr die Wagen in die 2. Prüfung rollen.

Griechenland 2005 Shakedown

1. Solberg; Subaru2 min 21,3 sec
2. Grönholm; Peugeot 3072 min 22,0 sec
3. Rovanperä; Mitsubishi2 min 22,1 sec
4. Loeb; Citroen2 min 22,3 sec
5. Stohl;Citroen 2 min 22,9 sec
6. Schwarz; Skoda2 min 23,0 sec
7. Sainz; Citroen 2 min 23,6 sec
8. Kresta; Ford 2 min 23,7 sec
9. Tuohino; Skoda2 min 23,7 sec
10. Gardemeister; Ford2 min 24,0 sec
11. Sarrazin; Subaru2 min 24,0 sec
12. H.Solberg; Ford2 min 24,2 sec
13. Carlsson; Subaru2 min 24,2 sec
14. Higgins; Ford2 min 24,3 sec
15. Märtin; Peugeot 3072 min 24,5 sec
16. Vovos; Subaru 2 min 24,7 sec
17. Warmbold ; Ford 2 min 24,9 sec
18. Atkinson; Subaru2 min 25,1 sec
19. Johansson; Subaru2 min 25,1 sec
20. Galli; Mitsubishi2 min 25,4 sec
21. Paasonen; Skoda2 min 25,5 sec
22. Sohlberg; Subaru2 min 26,3 sec
23. Pons; Citroen2 min 28,8 sec

Neues Heft
Top Aktuell Sébastien Loeb - Citroen C3 WRC - Rallye Spanien 2018 - Katalonien Rallye Spanien 2018 Loeb gewinnt Krimi gegen Ogier
Beliebte Artikel Rallye-WM ohne Michelin Letzte Chance für Duval
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu