Rallye Spanien 2010,  Jari-Matti Latvala, Ford Focus WRC Ford
Kimi Räikkönen
Kimi Räikkönen
Kimi Räikkönen
Jari-Matti Latvala
26 Bilder

Rallye Spanien 2010 - Ergebnis Tag 2

Weltmeister Loeb vor siebtem Saisonsieg

Bei der Rallye Spanien steht Rekord-Weltmeister Sébastien Loeb vor seinem siebten Saisonsieg in der Rallye-WM. Der Franzose baute am Samstag (23.10.) seine Führung beim vorletzten WM-Lauf aus. Auf Platz zwei liegt Citroen-Privatier Petter Solberg vor Loebs Teamkollegen Dani Sordo.

Loeb, der schon vor drei Wochen seinen siebten WM-Titel perfekt gemacht hatte, fuhr einen komfortablen Vorsprung von 44,4 Sekunden auf seinen norwegischen Marken-Kollegen Petter Solberg im privaten C4 heraus.

Ogier fällt nach Unfall auf Platz 14 zurück

Dabei profitierte der Weltmeister bei seiner klaren Führung vom Pech seines Landsmannes und Citroën-Kollegen Sébastien Ogier. Der Gesamtzweite überhörte eine Ansage seines französischen Beifahrers Julien Ingrassia und rutschte von der Asphaltpiste. Mit einem Zeitverlust von mehr als 15 Minuten stürzte der zweimalige Saisonsieger auf den 14. Platz ab.

Hinter dem spanischen Lokalfavoriten Dani Sordo, der in einem weiteren offiziellen Citroën 1:01,3 Minuten zurücklag, war der Finne Jari-Matti Latvala als Vierter (Rückstand: 1:11,4 Minuten) erneut der schnellste Ford-Pilot. Der zweite Ford-Pilot Mikko Hirvonen liegt mit über sechs Minuten Rückstand abgeschlagen auf dem fünften Rang.

Aaron Burkart nach Unfall ausgeschieden

Viel Pech hatte der deutsche Suzuki-Pilot Aaron Burkart. Nur 50 Meter vor dem Ziel der 26 Kilometer langen Prüfung Santa Marina verlor er an seinem Suzuki Swift ein Vorderrad und rutschte von der Strecke. Bis zu diesem Zeitpunkt lag der Deutsche auf WM-Kurs in der Junior-WM. Nun muss Burkart darauf hoffen, dass der Niederländer Hans Weijs Jr. nicht mehr als sechs Punkte einfährt. Aktuell liegt Weijs bei der Rallye Spanien in der JWRC jedoch auf dem zweiten Rang und würde sich damit am Sonntag zum Weltmeister küren.

Zur Startseite
Motorsport Motorsport Rallye Spanien 2010,  Sébastian Loeb, Citroen C4 WRC Loeb auch auf Schotter der Schnellste Rallye Spanien 2010 - Ergebnis Tag 1
Das könnte Sie auch interessieren
Ott Tänak - Toyota - Rallye-WM - Chile 2019
News
Sébastien Ogier - Citroen C3 WRC - Rallye Mexiko 2019
News
Sebastien Ogier - Rallye Monte Carlo 2019
News