Schlesser

Der große Unbekannte

Foto: Schlesser 4 Bilder

Wie immer gibt sich der Altmeister in geheimnsvoll. Der offiziellen Dakar-Pressekonferenz im November blieb er traditionell fern, die Konkurrenz rätselt über den neuen Auftritt des "Patron". Jean-Louis Schlesser mag seinen Sponsor verlieren, doch das ist noch lange kein Grund für den Franzosen, die Flinte ins Korn zu werfen.

Bei der Generalprobe in Dubai holte sich Schlesser mit seiner alten Buggy-Konstruktion gegen die versammelten Werks-Teams zwei Etappen-Siege. Sowohl VW, als auch Mitsubishi haben Schlesser spätestens seitdem als ernsthaften Konkurrenten auf der Rechnung.

Jutta Kleinschmidt schätzt ihren ehemaligen Lebensgefährten sogar stärker ein als Ex-Arbeitgeber VW. "Die haben zu viele technische Probleme", sagt sie. Schlessers Eigenbau-Buggy mag technisch nicht der allerletzte Schrei sein, aber die Konstruktion des ausgefuchsten Mannes aus Grasse ist enorm standfest.

Auf Vollgasstücken überlegen

Schlesser scheint nun auch den großvolumigen Ford-V8 im Griff zu haben.Der 5,4 Liter aus US-Produktion ist ein Methusalem, aber das ist lediglich beim Verbrauch ein Nachteil. Schlesser muss einen größeren Tank mitführen, doch dank Zweiventilkopf und antiquiert unten liegender Nockenwelle darf Schlesser mit deutlich größerem Luftmassenbegrenzer antreten als die anderen Top-Teams. Sein Buggy hat über 300 PS und lässt die Werksautos auf langen Vollgasstücken stehen.

Doch die eindrucksvolle Vorstellung des blauen Renners in Dubai sollte nicht überbewertet werden. Schlesser trat in den Emiraten mit speziellen Sandreifen an, die in der arabischen Sandwüste klare Vorteile bieten, und die den Werksteams untersagt sind. Auf den Misch-Etappen der Dakar kann Schlesser die empfindlichen Gummis aber nicht verwenden.

Übersicht: Schlesser
Neues Heft
Top Aktuell VW Polo GTI R5 - Rallye VW Polo GTI R5 (2018) Premiere bei Rallye Spanien
Beliebte Artikel Die Deutschen bei der Dakar Sicherheit Harte Strafen für Sünder
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker