Schweden-Rallye gerettet

Foto: McKlein 35 Bilder

Wochenlang stand der zweite Rallye-WM-Lauf (8. bis 11.2.) wegen Schneemangels auf der Kippe, doch endlich hat der Winter auch in Skandinavien Einzug gehalten.

Cheforganisator Bertil Klarin kann nach bangen Wochen endlich aufatmen: In der schwedischen Provinz Värmland liegt endlich der erste Schnee."In Karlstad sind 15 bis 20 Zentimeter gefallen und rund um Hagfors, wo die meisten Prüfungen stattfinden, etwa die gleiche Menge", sagt Klarin. Zudem erwartet Schweden eine Kältewelle mit Temperaturen von Minus 20 Grad Celsius.

Ohne gefrorenen Boden und Schneeauflage wäre der Veranstalter zur Absage gezwungen gewesen. Die Reparatur der benutzten Schotterstraßen übersteigt die finanziellen Mittel der Rallye. Mehrmals stand die früher einzige echte Winterrallye bereits kurz vor der Absage oder wurde von heftigem Tauwetter heimgesucht. Doch 2007 scheint sich alles zum Guten zu wenden. Der Wettebericht verspricht für die kommende Woche weitere Tiefdruckgebiete und damit noch mehr Schnee.

Entpannung in Norwegen

Entspannt zurücklehnen können sich die Norweger. Ihr WM-Lauf ist eineWoche nach der Schweden-Rallye (15. bis 18.2.) an der Reihe. Norwegen erhielt für 2007 nicht zuletzt wegen der nördlich von Oslo konstant winterlichen Bedingungen den Zuschlag für einen WM-Lauf. In der Region von Lillehammer lag schon vor dem jüngsten Wintereinbruch ausreichend Schnee.

Die Pechvögel dieses Winters scheinen somit die Ausrichter der Rallye Monte Carlo zu sein. Unter anderem wegen derHoffnung auf verschneite Straßen zog die Rallye von den Seealpen in die 300 Kilometer nördlich gelegene Ardèche um. Doch der Saisonauftakt geriet eher frühlingshaft. Erst in diesen Tagen soll es auch in der Region Valence und Grenoble schneien.

Übersicht:
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen 03/2019, Koenigsegg Jesko Koenigsegg Jesko (2019) 300-mph-Hypercar ausverkauft Porsche 911 GT2 RS, Exterieur Nach Schiffsuntergang Porsche baut mehr 911 GT2 RS
SUV Der zweimillionste Land Rover Defender Britischer Geländewagen-Neuling BMW-Motoren für das Projekt Grenadier Alfa Romeo Stelvio Quadrofolglio, Exterieur Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio Der 510 PS starke SUV im Test
Anzeige