Schweden-Rallye ohne Ekström

38 Bilder

Der Audi-DTM-Star wird beim heimischen WM-Lauf 2007 in Karlstad nicht an den Start gehen. Ekström hat andere Pläne. Ein Rücktritt vom Rallyesport ist der Startverzicht allerdings nicht.

Zwei Mal ging Mattias Ekström in Schweden in einem Skoda-World-Rallye-Car an den Start, beide Male war er stärkster Skoda-Fahrer. Doch im Februar 2007 wird der Name Ekström in der Nennliste der Schweden-Rallye fehlen. "Ich denke, ich werde in dieser Zeit Urlaub machen", sagt Ekström.

"Diese Saison war schon sehr aufreibend. Die DTM-Rennen, zwei WM-Rallyes, all die Testfahrten. Ich habe das Gefühl, ich brauche einfach mal eine größere Pause, um wieder ein bisschen runterzukommen", sagt Ekström.

Auch wenn ihm der Einsatz bei der zuletzt gefahrenen Deutschland-Rallye nicht ansatzweise den Spaß machte wie das Surfen auf den heimischen Eispisten, will der Schwede von einem Rückzug aus dem Rallyesport nichts wissen. "Irgendwann werde ich sicher wieder fahren", sagt der Lebensgefährte von Jutta Kleinschmidts Beifahrerin Tina Thörner.

Im kommenden Jahr will sich Ekström bei Audi wieder mehr auf die DTM konzentrieren, wo er 2006 wegen Pech zu Saisonbeginn keine Meisterschaftschancen hat.

Neues Heft
Top Aktuell Sébastien Loeb - Hyundai - Rallye-WM Loeb heuert bei Hyundai an Rekord-Weltmeister fährt 6 Rallyes
Beliebte Artikel Brands Hatch Ekström siegt Grönholm siegt in Schweden
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie So schreit der 1.000-PS-Sauger
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker