Skoda zeigt Fabia Super 2000

Foto: Skoda 2 Bilder

Zusammen mit dem neuen Fabia präsentiert Skoda in Genf auch gleich die Sport-Version des neuen Kleinwagens. Die Studie ist der erste Schritt zum Wiedereinstieg in den internationalen Rallyesport.

Der in Genf gezeigte Bolide ist vorerst lediglich eine Studie, erst im August soll die richtige Rallye-Version des neuen Fabias zur ersten Testfahrt ausrücken. Ab 2008 will Skoda das neue Auto Kunden für Einsätze in der neuen International Rally Challenge (IRC) und für nationale Meisterschaften zur Verfügung stellen.

Die 3,99 Meter kurze Fabia-Studie entspricht exakt dem Super 2000-Reglement der FIA. Das Auto ist für einen Zweiliter-Saugmotor mit 280 PS und Allradantrieb ausgelegt.

Günstige Einstiegsdroge

Mit Preisen zwischen 160.000 und 240.000 Euro sind die Autos der Super 2000-Kategorie bisher deutlich preiswerter als die Autos der Top-Kategorie WRC. Sie sollen vor allem Privatteams den Einstieg ins internationale Rallye-Geschäft erleichtern.

Skoda Deutschland plant 2008 mit dem Fabia Super 2000 und Rekordmeister Matthias Kahle (sieben Titel) die Rückkehr in die Deutsche Rallyemeisterschaft.

Neues Heft
Top Aktuell Sébastien Ogier - Ford Fiesta WRC - M-Sport - Rallye Australien 2018 Rallye Australien 2018 Sechster WM-Titel für Ogier
Beliebte Artikel Peugeot 207 S 2000 Quer-Wert Ford plant Super 2000
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu