Subaru präsentiert neuen Rallye-Impreza

Foto: Subaru 9 Bilder

Ab der Rallye Mexiko (9. bis 11. März) tritt Subaru mit einer neuen Evolutionsstufe des Impreza WRC an. Äußerlich hat sich wenig geändert, doch unter dem Blech ist der blaue Dauerbrenner stark modifiziert. Mit dem Impreza WRC2007 wollen Solberg und Co endlich wieder auf die Siegerstraße zurückkehren.

Seit 13 Jahren setzt Subaru den Impreza in der Rallye-WM ein. In dieser Zeit holte das Werksteam Prodrive drei Fahrer-Titel und drei Mal die Marken-WM. Doch das ist Geschichte. Der letzte Sieg ist eineinhalb Jahre oder umgerechnet 23 WM-Rallyes her.

Warum der Impreza WRC2006 nie siegfähig war, mochten die Prodrive-Oberen nie verraten, doch sickerte durch, dass in punkto Gewichtsverteilung und Fahrwerks-Geometrie nicht alles zum Besten stand.

So arbeiteten die Ingenieure im letzten halben Jahr auch fieberhaft an diesen Themen.  Im nun vorgestellten Auto wanderte ein Teil des Gewichts weiter nach hinten. Erreicht wurde dies durch einen weiter abgespeckten Motor plus dessen Peripherie.

Die verringerte Frontlastigkeit soll das Einlenkverhalten des Autos verbessern. Die Fahrer klagten regelmäßig über heftiges Untersteuern.

Berechenbareres Fahrverhalten

Insgesamt ist das Auto etwas leichter geworden und Technik-Chef Steve Farrell spricht auch von mehr Traktion und einer besseren Balance. Die soll dabei helfen, das Fahrverhalten berechenbarer zu machen und auf langen Prüfungen einen gleichmäßigeren Reifenverschleiß gewährleisten.Verbessert wurde laut Farrell auch die Service-Freundlichkeit des blauen Renners.

Die Prodrive-PR-Abteilung wird nicht müde zu betonen, wie eng der neue Rallye-Impreza in Zusammenarbeit mit der Subaru-Entwicklungsabteilung in Japan entstand. Tatsächlich kümmerten sich die Ingenieure von Fuji Heavy Industries vor allem um das Thema Luftführung.

Bessere Kühlung

Äußerlich ist der neue Impreza lediglich an einem veränderten Lufteinlass im Frontspoiler und zwei seitlichen Austrittsöffnungen anden Seiten der Motorhaube zu erkennen. Zusammen mit einer neuen Anordnung der Kühler sollen diese Maßnahmen nicht nur die themische Gesundheit des Zweiliter-Turbos gewährleisten, sondern auch einen leichten Aerodynamik-Vorteil bringen.

Seine Premiere feiert der Impreza WRC2007 in Mexiko (9. bis 11.3.) Es wird eine Feuertaufe unter erschwerten Bedingungen. Die dünne Höhenluft auf den mexikanischen Hochebenen stellt die Kühlung und Leistungsentfaltung vor besondere Probleme.

Zudem hat Subaru im Wettbewerb noch keinerlei Erfahrungen mit Schotter-Reifen von BF Goodrich machen können. In den vergangenen Jahren fuhren die blauen Autos immer mit Pirelli-Gummis.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Aston Martin DBS GT Zagato und DB4 GT Zagato Aston Martin DBS GT Zagato und DB4 GT Zagato Im Doppelpack für über 8 Millionen Euro Ferrari P80/C Einzelstück Ferrari P80/C Dino-Remake mit Mega-Abtrieb
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Erste Bilder und Infos vom Retro-Geländewagen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le China-PHEV mit 110 km E-Reichweite
Anzeige