Subaru stellt neuen Impreza WRC vor

Foto: Subaru 40 Bilder

Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt wird Subaru die nächste Generation des Impreza WRC präsentieren. Das neue Auto fällt vor allem durch ein neues Gesicht auf.

Um fünf Zentimeter ist die Nase nach vorn gewachsen, die Scheinwerfer geben dem Impreza wie zusammen gekniffene Augen einen aggressiveren Blick. Subarus neues Rallye-Gerät wird auf der IAA erstmals präsentiert, in Japan haben Toshi Arai und Petter Solberg schon erste Demonstrationsrunden mit der seriennahen Version für die Gruppe N gedreht.

Der Gruppe N-Impreza trägt auf dem Koffrerraum-Deckel wieder einen großen Heckflügel. Bei der aktuellen Version zeigte sich das Spoilerwerk deutlich geschrumpft. Vor allem die Richtungsstabilität ist ein kleiner Schwachpunkt des Impreza. Neben der großen Heckflosse soll vor allem ein neues Mitteldifferenzial für verbesserten Geradeauslauf und bessere Traktion bieten. Die Kraft wird künftig statt zu 35 Prozent nach vorn und 65 Prozent hinten im Verhältnis 41 zu 59 Prozent verteilt.

Erster Auftritt Monte Carlo

Bei der Entwicklung des Top-Sportgeräts nach World Rally Car-Reglement ist Subaru noch nicht ganz so weit. Einen viertägigen Test hat Solberg mit dem Auto bereits absolviert. Gemäß dem Reglement trägt der WRC06 keine aktiven Differenziale vorn und hinten.

Die Homologation beider Rallye-Versionen ist für den 1. Januar 2006 vorgesehen. Die 2.500 STi-Modelle für die Gruppe N-Zulassung sind bereits produziert. Das Werksteam will bereits zum Saisonauftakt in Monte Carlo mit dem neuen Auto starten. Die Mannschaft von Teamchef David Lapworth hat auch keine andere Wahl. Sonst müsste sie für viel Geld extra einen neuen Antrieb für das aktuelle Auto entwickeln, in dem bisher drei aktive Differenziale eingebaut sind.

Neues Heft
Top Aktuell Ott Tänak - Toyota Yaris WRC - Rallye Türkei 2018 Rallye Türkei 2018 Tänak nach Sieg voll im Titelkampf
Beliebte Artikel Rallye Mexiko Solberg sichert Subaru-Triumph Subarus neue Rallye-Waffe
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507