Suzuki verschiebt WM-Einstieg

Foto: Suzuki

Weil die FIA den Rallye-Kalender geändert hat, steigt Suzuki erst in der Saison 2008 richtig in die Rallye-WM ein. Dennoch soll der neue SX4 WRC sein Debüt im Sommer 2007 geben.

Bei der offiziellen Präsentation des SX4 verkündete Suzuki noch, man wolle mit der Rallyeversion des neuen Großraum-Kompaktmodells in der Saison 2008, die offiziell im Sommer 2007 beginnen sollte, auch sportliche Lorbeeren erringen. Nur einen Tag später entschied die Sportbehörde FIA, den Kalender wieder umzuwerfen.

Seit feststeht, dass die Saison 2008 doch im Januar desselben Jahres und nicht im Herbst 2007 beginnt, gibt Suzuki-Sportchef Nobuhiro Tajima bekannt: "Unser Ziel ist, 2008 die erste komplette Saison zu bestreiten." Die offizielle WM-Einschreibung des zweiten japanischen Herstellers neben Subaru verschiebt sich damit um ein halbes Jahr.

Ausgwählte Rallyes 2007

De facto ändert sich an den Suzuki-Plänen weniger als es scheint. Das Debüt des SX4 ist weiterhin für die Finnland-Rallye 2007 anvisiert. "Wir wollen einige Veranstaltungen 2007 für Tests und Entwicklungsarbeiten nutzen", sagt Tajima. Ohne offizielle Einschriebung ist allerdings die Homologation eines neuen World Rally Cars nicht möglich. Doch Tajima ist zuversichtlich: "Ob alles so geschieht, hängt vom Erfolg zukünftiger Verhandlungen mit der FIA ab." Bisher erhielt allerdings jeder Neueinsteiger eine Ausnahmegenehmigung, um zu Testzwecken ausgewählte WM-Rallyes zu fahren. Der SX4 wird derweil in der Suzuki-Sportabteilung in Japan entwickelt.

Die neue Ausgabe als PDF
Oberklasse Bentley Continental GT V8 2019 Bentley Continental GT V8 (2020) Neue Einstiegsmotorisierung für den Gran Turismo Bugatti Galibier Bugatti-Zukunft Zweites Modell wird ein Elektroauto sein
Sportwagen Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra Mosquito Mosquito Supersportwagen 18 Modelle für LeMans
SUV Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzerwagen mit bis zu 707 PS Nissan Navara AT32 Pickup Nissan Navara N-Guard Off-Roader AT32 So fährt das neue Navara Pickup-Topmodell
Anzeige