Suzuki

WRC-Debüt 2007 in Finnland

Foto: Suzuki 29 Bilder

Zwar steht der WM-Kalender für die kommende Saison noch längst nicht fest, doch entschieden ist, dass der neue Suzuki WRC auf Basis des SX4 2007 in Finnland debütieren soll. Suzuki-Sportchef Nobuhiro Tajima ist bereits auf der Suche nach Fahrern.

Warum er sich ausgerechnet die schwierige Finnland-Rallye als Premiere für den ersten Suzuki WRC der Rallye-Geschichte ausgesucht hat, beantwortet Sportchef Nobuhiro Tajima entwaffnend einfach: "Weil ich die Rallye in Finnland sehr mag." Tajima ließ bereits den aktuellen Swift Super 1600 im Vorjahr in Finnland debütieren.

Tajima sagt, in der Entwicklung des SX4 gehe alles planmäßig voran, bereits im Sommer sollen die ersten Testfahrten stattfinden. Der Sportchef weilte auf Sardinien und ging selbst mit langer Linse auf Fotojagd auf den Wertungsprüfungen. Der Japaner fahndet nach Fahrern.

"Wir wollen einen unserer eigenen Nachwuchsfahrer aufbauen, aber wir suchen auch einen etablierten WM-Piloten. Es soll ein Mix aus Jugend und Erfahrung sein", sagt Tajima. Unter den Junioren hat Suzuki-Eigengewächs Per-Gunnar Andersson gute Karten. Nach seinem Titelgewinn in der Junioren-WM 2004 verdonnerte ihn Suzuki zwei weitere Jahre zum Bleiben, damit der Schwede nicht zur Konkurrenz überläuft.

Neues Heft
Top Aktuell Ott Tänak - Toyota Yaris WRC - Rallye Türkei 2018 Rallye Türkei 2018 Tänak nach Sieg voll im Titelkampf
Beliebte Artikel Suzuki WRC ab 2007 Suzuki probt für WRC
Anzeige
Sportwagen Nissan GT-R50 by Italdesign Nissan GT-R50 by Italdesign 990.000 Euro-Sportwagen zum 50ten Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale?
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507