Vorschau

Rallye-WM 2004

Foto: McKlein

Am 23. Januar beginnt die Rallye-Weltmeisterschaft 2004 in Monte Carlo. Übersicht: Alle Teams, alle Fahrer, alle Termine.

Trotz schwerer Zeiten mischen fünf Hersteller mit einem halben Dutzend Siegkandidaten mit, obwohl Wirtschaftsflaute und Regelwirrwarr auch die Rallye-WM getroffen haben. Das Hyundai-Werksteam ging pleite, bei Ford zitterte man lange um die Teilnahme, und Skoda wird nicht alle Läufe bestreiten. Die Tschechen betreten die WM-Bühne voraussichtlich erst im Juni in Griechenland wieder. Dann wird mit Armin Schwarz auch wieder ein Deutscher Werksfahrer ins Geschehen eingreifen.

Mitsubishi kehrt nach einem Jahr Pause zurück. Erstmals gehören 16 Rallyes zum WM-Kalender. Neu sind die Läufe in Japan und Mexiko. Laut FIA-Regeln können nur noch zwei Fahrer in der Marken-WM punkten. Vier Hersteller kommen für den Marken- Titel in Frage, ein halbes Dutzend Piloten für die Fahrer-WM. Dies gilt umso mehr, als 2004 mit Tommi Mäkinen, Didier Auriol, Colin McRae und dem erkrankten Richard Burns vier ehemalige Weltmeister nicht mehr dabei sind.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Gebrauchtwagen Angebote