6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VWs Rallye-Rakete

VW Polo WRC vorgestellt

VW Polo WRC Foto: VW 55 Bilder

Volkswagen startet ab 2013 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), beginnend mit der legendären Rallye Monte Carlo. In Monaco wurde jetzt auch das neue Rallye-Auto der Wolfsburger vorgestellt.

10.12.2012 Uli Baumann

17 Monate lang hat sich VW auf den Einstig in die Rallye-Weltmeisterschaft vorbereitet. Der WRC-Polo basiert auf einem Serienmodell und leistet aus seinem 1,6-Liter-Turbobenziner 315 PS. Das maximale Drehmoment wird mit 425 Nm angegeben. Bei einem Basisgewicht von 1.200 Kilogramm soll der VW Polo WRC in 3,9 Sekunden von Null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt je nach Übersetzung bei bis zu 200 km/h. Die Federwege messen ca. 180 mm bei Asphalt, ca. 275 mm bei der Schotterabstimmung. Die Felgengrößen liegen bei 8 x 18 Zoll für Asphalt und 7 x 15 Zoll für Schotter.

VW Polo WRC mit Allradantrieb

Geschaltet wird mit einem sequenziellen Sechsganggetriebe. Ein permanenter Allradantrieb mit starrem Durchtrieb zwischen Vorder- und Hinterachse, sowie Lamellensperrdifferenziale an Vorder- und Hinterachse sichern die Traktion.

VW mit drei Teams am Start

Als Fahrerteams hat VW-Motorsportchef Jost Capito Sébastien Ogier gemeinsam mit Co-Pilot Julien Ingrassia (beide Frankreich) sowie Jari-Matti Latvala und sein Beifahrer Miikka Anttila (beide Finnland) am Start. Beide Teams sollen dabei als gleichberechtigte Paarungen in die Saison starten. Beide Piloten haben jeweils sieben Rallye-WM-Laufsiege auf dem Konto.

Ab der Rallye Portugal, dem vierten Lauf im WM-Kalender, plant VW, ein drittes Auto einzusetzen. Am Steuer: der zweimalige IRC-Champion Andreas Mikkelsen (Norwegen), der mit Mikko Markkula (Finnland) als Co-Pilot antreten soll.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden