Autoreise 2014

Die wichtigsten Tipps für die Ferienfahrt

Foto: GM 40 Bilder

Mit den Osterferien bricht auch die erste große Reisewelle in Deutschland an. Die meisten Urlauber werden auch dieses Jahr wieder mit dem Auto unterwegs sein. Wir haben die wichtigsten Reisetipps gesammelt.

Im Urlaub sehnen sich alle nach Erholung. Damit nicht der Weg zum Urlaubsziel gleich zum Stress ausartet und so die Stimmung nachhaltig vermiest, haben wir einige Tipps zusammengetragen, die die Autoreise entspannter machen können.

Gepäck sicher unterbringen

Wenn einer eine Reise tut, dann ist es mit dem Gepäck in der Regel noch sehr übersichtlich. Geht aber der Tross mit Kind und Kegel und dem halben Hausstand auf die Reise, so wird schon das Verstauen des Gepäcks zum ersten Kraftakt. Wie Sie Ihr Auto richtig beladen, lesen Sie hier.

Reicht der Platz im Auto nicht aus, so kann eine Dachbox zusätzlichen Stauraum bieten. Dafür, dass das Gepäck auch sicher am Urlaubsziel ankommt, ist die Qualität der Dachbox entscheidend. Welche Dachbox für Ihre Ansprüche die richtige ist, lesen Sie im Dachboxentest.

Fahrräder sollen auch noch mit? Tja, entweder auch noch auf das Dach oder - falls vorhanden - auf die Anhängerkupplung. Systeme gibt es viele, welche sich bewährt haben, lesen Sie im Test für Biketräger auf der Anhängerkupplung oder im Test für Dachtransportsysteme. Wenn Sie noch keine Hängerkupplung am Auto haben, zeigen wir Ihnen wie leicht der Anbau geht.

Richtige Reifen wählen

Und geht es im den Osterferien nicht gerade noch einmal zum Skifahren, so sollten bei der aktuellen Wetterlage auch schon die Sommerreifen auf dem Auto sein. Sie haben noch keine? Dann orientieren Sie sich doch an unseren Sommerreifentest aus den Jahren 2013 und 2014.

Ist die Urlaubsfuhre dann Startbereit, schauen Sie sich noch einmal tief in die Augen und checken Sie, ob das Auto nicht überladen ist. Denn mit zu viel Gepäck an Bord ist die Urlaubsfahrt womöglich schon zu Ende bevor sie richtig angefangen hat.

Und damit dann auch im Urlaub nichts mehr verrutscht, gilt es sich vorab mit den im Ausland gültigen Verkehrsregeln anzufreunden. Denn in einigen Ländern fallen Bußgelder für Verkehrsverstöße deutlich höher aus als in Deutschland. Vor allem in Skandinavien kann es teuer werden, aber auch in Italien, in den Niederlanden oder in der Schweiz liegen Sanktionen für Verkehrsverstöße teilweise erheblich über deutschem Niveau.

Eine Übersicht über die Bußgelder im europäischen Ausland finden Sie in der Infografik.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Reifen für Noträder weisen spezielle Dimensionen auf. Wichtig im Falle einer Reifenpanne Zehn Tipps, die Sie weiterbringen
Beliebte Artikel DVD-System Tablet Zubehör Reisezubehör für Groß & Klein BMW M2 - Sommerreifentest 2018 - sport auto Sommerreifen-Test 2018 9 Trackday-Sportreifen im Vergleich
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos