Sealander, Amphibien-Caravan Kevin Skusa
Sealander, Amphibien-Caravan
Sealander, Amphibien-Caravan
Sealander, Amphibien-Caravan
Sealander, Amphibien-Caravan 29 Bilder

Amphibien-Caravan Sealander ab 2012

Camping auf dem Baggersee

Der deutsche Hersteller Sealander hat mit der Serienproduktion seines gleichnamigen Amphibien-Wohnwagens begonnen. Ab Anfang 2012 soll der Caravan für Straße und Baggersee erhältlich sein.

Die Neuheit wurde gerade eben erst auf dem Caravan Salon in Düsseldorf vorgestellt. An Land wird der Sealander gezogen, auf dem Wasser treibt ihn ein 5 PS starker Außenbord-Elektromotor an. Der Motor bezieht den Strom dafür von einem Akku­mulator, der auch für die Stromversorgung des Innenraums genutzt und während der Fahrt mittels Ladekabel durch das Zug­fahrzeug aufgeladen werden kann. Ein Bootsführerschein ist nach Angaben des Unternehmens nicht nötig.

Auf dem Caravan Salon können Besucher zwei Prototypen des außergewöhnlichen Wohnwagens in Augenschein nehmen - einer davon schwimmt in einem Pool im Außenbereich.

Sealander Campingwagen
1:42 Min.

Amphibien-Caravan Sealander mit doppeltem Boden

Der Sealander ist mit Deichsel 3,89 Meter lang, 1,60 Meter breit, 1,85 Meter hoch und wiegt 380 Kilogramm. Das Bettenmaß beträgt 2 mal 1,56 Meter. Die beiden Prototypen, die Sealander auf der Messe zeigt, haben einen recht kargen Innenraum. Hier werden Kunden künftig mehr Wahlmöglichkeiten haben, hieß es.

Für Skeptiker: Der Sealander ist mit einem doppelten Boden ausgestattet. Sollte ein Leck am Unterwasserschiff klaffen, wird zwar der Unterboden nass und der Tiefgang etwas größer, der Wohnraum bleibt aber trocken. Die Preise für den Sealander sollen zwischen 15.000 und 17.000 Euro beginnen.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Caravan Salon 2011, Messerundgang, Knaus Schwalbennest Caravan Salon 2011 Messerundgang Vorzelte, Sitzsäcke und Luxusreisemobile

Ob Sitzsack, Vorzelt oder Luxusmobil, auf dem Caravan Salon 2011 kommt...

Mehr zum Thema Caravan Salon
Bowlus Road Chief Endless Highways Wave Edition
Neuheiten
Sealander
Hymer Concept Galileo
Alternative Antriebe