Vulkan Titanium
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Anzeige: Citizen - Titanium, das Super-Material

Anzeige Citizen - Titanium, das Super-Material

Titanium ist fünf mal härter als Titan und dabei 40 Prozent leichter als Stahl

Titan ist ein chemisches Element im Periodensystem der Elemente mit dem Symbol Ti und der Ordnungszahl 22. Es gehört zu den Übergangsmetallen, ist weiß-metallisch glänzend, leicht, fest, dehnbar, korrosions- und temperaturbeständig. Es ist daher besonders für Anwendungen geeignet, bei denen es auf hohe Korrosionsbeständigkeit, Festigkeit und geringes Gewicht ankommt.

Titan kommt in der Erdkruste nur in Verbindungen mit Sauerstoff als Oxid vor. Es ist keineswegs selten, steht es doch mit einem Gehalt von 0,56 % an 9. Stelle der Elementhäufigkeit in der kontinentalen Erdkruste. Meist ist es aber nur in geringer Konzentration vorhanden. Aufgrund des komplizierten Herstellungsprozesses ist Titan zehn Mal so teuer wie herkömmlicher Stahl und es werden nur ca. 10.000 Tonnen im Jahr hergestellt.
Titan wird immer dann eingesetzt, wenn es um Produkte mit hoher Beanspruchung und einem außerordentlichen Qualitätsanspruch geht. Neben der Verwendung als  Konstruktionsteil in Flugzeugen, Raumschiffen, Schiffspropellern und Autos findet man Titan im zunehmendem Maße auch als Implantatmaterial in der Medizin und Zahnheilkunde, sowie in Lifestyleprodukten wie Uhren, Schmuck und Brillen.

Citizen war weltweit der erste Hersteller, der Titan in die Uhrenindustrie eingeführt hat. Im Jahre 1970 wurde der sogenannte X-8 Chronometer präsentiert. Als Uhrenhersteller mit der längsten Erfahrung in der Verarbeitung von Titanium ist Citizen heutzutage im Besitz der aktuellsten Technologie.

Mit einem Gewicht von 4,5 g/cm³ ist Titan 40% leichter als Stahl und lässt damit eine Uhr angenehm schwerelos am Handgelenk liegen. Dank der speziellen IP Oberflächenbehandlung sind die Titan Uhren von Citizen mit 1000 - 1200 Vickers fünfmal härter als das reine Titan. Der Vickers Test kann für alle Metalle angewandt werden und gilt als allgemeiner Maßstab zur Härtemessung. Zum Vergleich: reines Titan hat eine Härte von 170 – 200 Vickers und Stahl eine Härte von 150 – 220 Vickers.

Die Vorzüge der Citizen Uhren aus der Ti+IP Super Titanium Kollektion sind im Logo der Kollektion zusammengefasst:

Ti = Titan mit den Eigenschaften: leicht, korrosionsfrei, anti-allergisch
IP = Ionen Plattierung bewirkt die Eigenschaften: hart und kratzresistent, farblich kaum noch von Edelstahl zu unterscheiden, helles Oberflächenfinish.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Mercedes EQE 350+ C300e auf Autobahn Mercedes C300e, C300d und EQE350+ auf der Langstecke Kann der Plug-In-Hybrid Langstrecke?

Nicht Fisch, nicht Fleisch, aber kann der Plug-In-Hybrid auf der...

Mehr zum Thema Auto & Uhr
TechnikProfi_2022_12_01_1
Motoren
Mercedes E-Econic Elektro-Lkw Müllwagen
E-Auto
Coblor Asphalt-Uhr
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen