Beliebte Langversionen

Wachsendes Angebot an Chauffeur-Autos

Auch Porsche bietet eine Langversion des Panamera an. Foto: Porsche

Spezielle Langversionen von Autos sind besonders in China und den USA gefragt. Das Angebot an Chauffeur-Wagen wächst stetig. Selbst einige Modelle, die nicht als Limousine konzipiert sind, kommen auch mit verlängertem Radstand auf den Markt.

Von traditionellen Oberklasse-Limousinen ist das Konzept bekannt: Die Mercedes S-Klasse, der Audi A8 oder der BMW 7er sind gegen Aufpreis immer auch als Langversionen erhältlich. Dieses Angebot richtet sich in Deutschland vor allem an Geschäftsleute, die sich chauffieren lassen und das Platzangebot sowie den Komfort der Modelle mit gestrecktem Radstand schätzen. Noch beliebter sind solche Chauffeur-Autos allerdings in den USA und China. Auf die steigende Nachfrage reagieren die Autobauer mit einem Ausbau des Angebots.

Nicht nur Limousinen werden als Langversionen angeboten

Neu ist der Trend zum verlängerten Radstand bei Fahrzeugmodellen, die gar nicht als Limousine konzipiert sind. Porsche bietet seinen Panamera seit Sommer 2013 beispielsweise als "Executive"-Variante an. Gegen einen Aufpreis von jeweils rund 25.000 Euro gibt es den Panamera 4S, den Panamera Turbo und seit Kurzem auch den Panamera Turbo S mit einem um 15 Zentimeter verlängerten Radstand. Porsche spricht von der ersten Langversion eines Gran Turismo auf dem Markt.

Noch weniger mit einer Limousine gemein hat der Range Rover. Diesen Geländewagen bietet Land Rover im kommenden Jahr auch als "LWB"-Modell ("Long Wheelbase") an. Insgesamt 20 Zentimeter und etwa 10.000 Euro trennen die Langversion vom Basismodell.

Besondere Ansprüche an Chauffeur-Autos

Neben dem größeren Platzangebot bieten Langversionen von Oberklassemodellen meist auch zusätzliche Extras im Fond wie Monitore mit Internetzugang, kleine Barfächer oder Liegesitze, zum Teil sogar mit Massagefunktion. Geschäftsleute können darin sowohl entspannen als auch arbeiten. Aber auch an das Cockpit von Langversionen werden zum Teil hohe Ansprüche gestellt. Schließlich muss der Fahrer eines Chauffeur-Autos mitunter viele Stunden des Tages dort verbringen. Bei wechselnden Fahrern ist eine einfache Bedienung erforderlich. Denn zu den Käufern von Langversionen zählen beispielsweise auch Limousinen-Dienste oder Anbieter von Shuttle-Fahrten.

Neues Heft
Top Aktuell Reisen mit dem Jaguar I-Pace, Jaguar I-Pace Exterieur Reise im Jaguar I-Pace 900 Kilometer in der E-Raubkatze
Beliebte Artikel Mercedes-Benz S 600 Pullmann-Guard-Version Modelle in Langversionen Mit ein paar Zentimetern mehr Mercedes E-Klasse lang Mercedes E-Klasse Lang Gestreckte Limousine für China
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu