Bugatti Veyron Super Sports

Wieder "schnellstes Serienauto der Welt"

Supersportler, Bugatti Veyron 16.4 Super Sport Foto: Archiv 26 Bilder

Der Bugatti Veyron Super Sports hat seinen Titel als "schnellstes Serienfahrzeug der Welt" wieder zurückbekommen. Der Rekord von 431 km/h aus dem Juli 2010 ist jetzt doch wieder die offizielle Bestmarke in dieser Kategorie.

Eine Woche lang war der Bugatti Veyron 16.4 Super Sports nicht mehr offiziell das "schnellste Serienauto der Welt". Der Geschwindigkeits-Rekord von 431 km/h wurde dem Veyron in der vergangenen Woche von Guinness wieder aberkannt, weil er bei der Rekordfahrt im Juli 2010 keinen Tempobegrenzer an Bord hatte, der das Serienmodell eigentlich auf ein maximales Tempo von 415 km/h drosselt.

Geschwindigkeits-Rekord ist wieder offiziell

Nun nimmt der Bier-Gigant, der seit den 1950er Jahren das Guinness-Buch der Rekorde veröffentlicht seine Entscheidung wieder zurück. Die Prüfungskommission von "Guinness World Records" habe nach eigenen Angaben eine gründliche Untersuchung mit externen Experten durchgeführt und sei zu dem Entschluss gekommen, dass "das Abschalten eines Geschwindigkeitsbegrenzers keinen Einfluss auf das grundsätzliche Dynamikverhalten eines Motors hat, und insofern im Rahmen der Regeln zu gestatten ist." Der Rekord von 431,072 km/h aus dem Juli 2010 ist also wieder offiziell bestätigt.

Einen weiteren Rekord konnte Bugatti unterdessen mit dem Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse für offene Serienfahrzeuge aufstellen. Auf dem VW-Prüfgelände in Ehra-Lessien fuhr der chinesische Rennfahrer Anthony Liu eine Höchstgeschwindigkeit von 408,84 km/h. Der TÜV bestätigte das Weltrekord-Tempo.

Neues Heft
Top Aktuell Reisen mit dem Jaguar I-Pace, Jaguar I-Pace Exterieur Reise im Jaguar I-Pace 900 Kilometer in der E-Raubkatze
Beliebte Artikel Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse Weltrekord für offene Sportwagen Supersportler, Bugatti Veyron 16.4 Super Sport Bugatti Veyron Super Sport Titel als "Schnellstes Auto" futsch
Anzeige
Sportwagen Nissan GT-R50 by Italdesign Nissan GT-R50 by Italdesign 990.000 Euro-Sportwagen zum 50ten Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale?
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507