Fahrstunde im Porsche 911 GT3 RS 4.0

Hübsche Frau hat Spaß beim ersten Mal Kuppeln

Schalten lernen, Porsche 911 GT3 RS 4.0, USA, Youtube
Foto: Salomondrin / YouTube 11 Bilder

Wenig ist bei Autos momentan so gefragt wie ein Automatik-Getriebe. Dabei fühlt sich die perfekte Symbiose aus drei Pedalen - Kupplung, Bremse, Gas - so unglaublich gut an. Das spürt auch diese junge Amerikanerin - in einem Traumwagen: dem Porsche 911 GT3 RS 4.0 der Baureihe 997. Dank eines Videos können wir ihr dabei zusehen.

Faszination Porsche, Faszination Schaltgetriebe

In vielen Ländern - unter anderem in den USA - kann der Führerschein auf Wunsch ausschließlich mit einem Fahrzeug gemacht werden, das die Gänge automatisch sortiert.

Logisch gefolgert hat ein gewisser Anteil absolut keine Ahnung, wozu bei handgeschalteten Fahrzeugen das linke Pedal da ist. So erging es auch einer charmanten Amerikanerin in folgendem Video. Sie hielt zunächst das mittlere Pedal für die Kupplung.

(Mobile Besucher klicken für das Video bitte hier)

Die junge Dame namens Whitney ist offensichtlich mehr als fasziniert vom mechanischen Zusammenspiel von linkem Pedal und diesem eigenartigen Knüppel in der Mitte. Ob sie weiß, in was für einem Geschoss sie überhaupt sitzt? Für die Fahrstunde durfte die Lady einen Porsche 911 (997) GT3 RS 4.0 nutzen. Diesen - bei uns auch wegen seiner Sechsgang-Handschaltung legendären Sportwagen - hat YouTube-Star "Salomondrin" seiner Schülerin zur Verfügung gestellt.

Unfair, wenn wir uns zurück an unser Fahrschulauto erinnern, oder? Meist war es dann doch nur ein VW Golf TDI, dessen einzige Gemeinsamkeit mit dem Porsche das manuelle Getriebe sein dürfte. Und vielleicht das feste Dach.

Bleibt uns das Selbstschalten erhalten?

Und was hat uns als Fahrschüler die Handschaltung Nerven gekostet: das Sortieren der Gänge, das Reinwuchten des Schaltstocks in die hoffentlich richtige Gasse, das anfangs ruppige Zurückschalten mit Nacken-Ausrenk-Potenzial. Aber dann: das Glück, wenn der Schaltvorgang vom ersten in den zweiten Gang flüssig und seidig von Hand und Füßen geht.

Leider geht der Trend zum Automatik-Getriebe - nicht nur bei Porsche: den neuen GT3 RS gibt es nur mit Doppelkupplungs-Getriebe. Warum? Oft ist die Automatik schneller, komfortabler, sparsamer als die gute alte H-Schaltung. Aber bringt sie uns auch mehr Spaß?

Frank van Meel, der Chef der BMW M GmbH, prophezeit dem Schaltgetriebe eine düstere Zukunft: "Technisch gesehen hat ein manuelles Getriebe keine Vorteile." Technisch vielleicht nicht, emotional dafür umso mehr.

Neues Heft
Top Aktuell Reisen mit dem Jaguar I-Pace, Jaguar I-Pace Exterieur Reise im Jaguar I-Pace 900 Kilometer in der E-Raubkatze
Beliebte Artikel Jeep Grand Cherokee SRT8, Twin Turbo, Drag-Race, Porsche 911 Turbo S Porsche 911 Turbo S vs. Jeep SRT8 Twin Turbo Jeep vernichtet Porsche im Drag-Race MINI, Cooper S E Countryman, MINI Panamericana 2018 Mini Panamericana 2018 Im Hybrid-Mini von Texas bis Panama
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden