Informationen für IAA-Besucher 2013

Tickets, Öffnungszeiten und Anfahrt

Plakat IAA 2013 Foto: auto motor und sport 83 Bilder

Wie komme ich hin, wann öffnen die Pforten, kann ich mein Ticket online kaufen und ausdrucken, oder muss ich mich auf lange Schlangen und Wartezeiten einstellen? Alle Vorab-Infos, auch zu den unterschiedlichen Ticket-Kategorien lesen Sie hier.

Die 65. Internationale Automobil-Ausstellung IAA auf dem Frankfurter Messegelände ist vom 12. bis 22. September jeweils von neun bis 19.00 Uhr für das autobegeisterte Publikum geöffnet. Die ersten beiden Tage (12. und 13.September) sind für das Fachpublikum reserviert. Bei der jüngsten Ausgabe vor zwei Jahren zählte die IAA rund eine Million Besucher, zwei Jahre zuvor kamen krisenbedingt nur 750.000 Leute.

IAA-Feierabendtickets für 8 Euro

Während der IAA-Publikumstage vom 14. bis 22. September kostet eine Tageskarte an Wochentagen regulär 13 Euro, an den beiden IAA-Wochenenden jeweils 15 Euro. Wer nur einen kurzen Blick auf die automobilen Neuheiten werfen will, kann in der zweiten IAA-Woche von Montag, 16. September bis Freitag, 20. September, täglich ab 15.00 Uhr ein günstigeres Nachmittagsticket für acht Euro an der Tageskasse erwerben.

Für Schüler, Auszubildende, Studenten, Grundwehr- und Zivildienstleistende gibt es weitere Sondertarife: Sie zahlen an allen Publikumstagen 7,50 Euro für einen ganzen IAA-Tag und erhalten ein Feierabendticket für 4,50 Euro. Kinder bis zum vollendeten 6.Lebensjahr zahlen keinen Eintritt. Ebenfalls keinen Eintritt zahlen Behinderte mit Zusatz "B" im Ausweis inklusive einer Begleitperson, sowie Rollstuhlfahrer mit einer Begleitperson.

Karten online kaufen und ausdrucken

Tickets können zu gleichen Preisen an den Tageskassen auf dem Messegelände oder im Vorverkauf gekauft werden. Der Veranstalter VDA empfiehlt als schnellsten Weg, sich die Eintrittskarten selbst online über www.iaa.de auszudrucken und per Kreditkarte oder Lastschrift zu bezahlen.

Die Automesse ist gut per Bahn erreichbar: Die S-Bahnlinien 3, 4, 5 und 6 halten direkt am Messegelände (Station "Messe"), zudem fahren die U-Bahnlinie 4 und die Straßenbahnlinie 16 und 17 bis zur Messe. Achtung: Die IAA-Eintrittskarten gelten nicht für Fahrten mit dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Wer mit dem Auto anreist, folgt von der Autobahnabfahrt "Frankfurt West/Messe" der Beschilderung IAA und gelangt so zu den Parkplätzen. Die IAA-Besucherparkplätze liegen außerhalb der Umweltzone Frankfurts und können auch ohne Umweltplakette befahren werden (Ausnahme: Parkplatz "Gleisdreieck").

Für die Anfahrt mit dem Navigationssystem empfehlen die Veranstalter, bei älteren Systemen "Ursinusstraße" als Ziel einzugeben. Neuere Navigationssysteme erkennen auch "Messeparkhaus Rebstock" als Ziel an.

Neues Heft
Top Aktuell Reisen mit dem Jaguar I-Pace, Jaguar I-Pace Exterieur Reise im Jaguar I-Pace 900 Kilometer in der E-Raubkatze
Beliebte Artikel Mazda 3 Mazda 3 auf der IAA Kodo-Attacke in der Kompaktklasse MINI, Cooper S E Countryman, MINI Panamericana 2018 Mini Panamericana 2018 Im Hybrid-Mini von Texas bis Panama
Anzeige
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker