In Hannover ist das Tanken derzeit am teuersten.

Kraftstoffpreise im Städtevergleich

In Berlin ist Sprit am günstigsten

Der ADAC hat die Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten verglichen - mit zum Teil erstaunlichen Ergebnissen: Die größte Preisdifferenz lag bei sieben Cent pro Liter.

Laut dem ADAC ist das Tanken von Super E10 derzeit in Berlin, Potsdam und Stuttgart am günstigsten. Dort zahlen die Autofahrer aktuell 1,460 bzw. 1,462 und 1,467 Euro für einen Liter Benzin. Auch der Dieselpreis ist in diesen drei Städten aktuell am niedrigsten. Allerdings steht hier Potsdam an der Spitze (1,342 Euro), gefolgt von Berlin (1,347 Euro) und Stuttgart (1,366 Euro).

In Hannover sind die Kraftstoffpreise am höchsten

In Hannover hingegen werden die Autofahrer an der Tankstelle momentan am stärksten zur Kasse gebeten. In der niedersächsischen Hauptstadt sind 1,522 Euro für einen Liter Super E10 und 1,412 Euro für einen Liter Diesel zu zahlen. Das ergibt einen Preisunterschied von immerhin fast sieben Cent pro Liter Kraftstoff, was sich bei einem großen Tank durchaus bemerkbar machen dürfte.

Am zweit- und dritthöchsten sind die Kraftstoffpreise in Frankfurt am Main und München. Hier kostet ein Liter Super E10 zurzeit 1,513 Euro. 1,510 Euro sind in der bayrischen Hauptstadt zu zahlen. Diesel schlägt in den beiden Großstädten mit 1,402 und 1,400 Euro zu Buche. Genau in der Mitte liegen die Kraftstoffpreise in Dresden (1,500 Euro für Super E10) und Köln (1,392 Euro für Diesel).

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Stritspartipps, Stadtverkehr Spritspar-Tipps So senken Sie den Verbrauch im Winter

Nicht nur Schnee und Eis bringen manchen Autofahrer im Winter zur...

Mehr zum Thema E10
12/2018, VW R33 BlueDiesel
Alternative Antriebe
Volvo S90 Ambience Concept
Verkehr
Ausschlaggebend ist der angezeigte Preis an der Zapfsäule.
Verkehr