Leser fahren den Hyundai i40 cw

Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt alle

Hyundai i40cw, Gruppenbild Foto: Reinhard Schmid 24 Bilder

Wie macht sich der neue Hyundai i40 cw, womit kann er beim Verbraucher punkten? 15 auto motor und sport-Leser fuhren den neuen Kombi und fällten ihr Urteil.

Egal, ob als Dienstwagen oder als Familienauto: Mittelklasse-Kombis wie VW Passat Variant & Co. sind sehr gefragt. Obwohl Hyundai bisher in dieser Klasse nicht vertreten war, ist die Korea-Marke davon überzeugt, mit dem Hyundai i40 cw auf Anhieb ein konkurrenzfähiges Modell auf den Markt zu bringen. Doch hat der im europäischen Design- und Entwicklungszentrum in Rüsselsheim entworfene Kombi das Zeug dazu?

Bei unserer Leserfahraktion fällen 15 Teilnehmer ihr Urteil. Die meisten von ihnen sitzen sonst hinter dem Steuer eines gehobenen Mittelklasse-Modells, nicht selten beruflich wie Hartmut Mende. Rund 60.000 Kilometer legt er im Jahr mit seinem BMW 535d zurück. Da wird das Auto fast zum zweiten Wohnzimmer. "Ich muss mich am Steuer wohlfühlen. Sitzbelüftung und Lenkradheizung haben alle meine Autos drin. Finde ich toll, dass man das auch beim Hyundai bekommen kann." Käme der Hyundai i40 cw als Alternative zum Fünfer in Frage? "Wenn ich als Rentner weniger fahren muss, warum nicht?" Selbst VW-Konzernchef Martin Winterkorn, so der 63-Jährige weiter, halte Hyundai ja wohl für einen ernstzunehmenden Wettbewerber.

Hyundai i40 cw ist absolut konkurrenzfähig

Thomas Grimmer, der derzeit ein 136 PS starkes Diesel-Modell steuert, pflichtet ihm bei. Als Besitzer eines Sonata überraschen ihn nicht zuletzt die qualitativen Fortschritte im Vergleich zu seinem Hyundai. "Der Motor des Hyundai i40 cw könnte aber etwas kräftiger sein."

Beim Mittagsstopp sind sich die meisten schon mal einig: Fahrwerk und Antrieb des Hyundai i40 cw liegen auf dem Niveau der Konkurrenz. So mancher zeigt sich angenehm überrascht von Design und Materialanmutung im Innenraum. Das Platzangebot auch in der zweiten Reihe bringt dem Hyundai i40 cw in den Augen der kritischen Tester weitere Pluspunkte ein. Abzüge gibt es jedoch für die schlechte Übersichtlichkeit nach hinten.

Stefan Fox stört, dass man die Hinweise des Navigationssystems nicht auch im Cockpitdisplay angezeigt bekommt. Außerdem missfällt dem Taxifahrer, dass es in Kombination mit der Automatik kein Start-Stopp-System im Hyundai i40 cw gibt.

BMW 5er gegen Hyundai i40 cw eintauschen

Nun werden die Autos getauscht. Frank Rips zeigt sich "positiv überrascht". Sein Copilot André Franke beeindruckt die umfangreiche Ausstattung: "Die Vielzahl an Optionen ist genial. Das bekommt man nicht oft in dieser Klasse." Zumindest nicht zu diesem Preis, fügt der Besitzer eines BMW 530d noch hinzu. Rips, der beruflich 50.000 bis 60.000 Kilometer im Jahr zurücklegt, fasst seine Anforderungen an seinen Dienstwagen zusammen: "Ich will bequem sitzen, beheiz- und belüftbare Sitze, eine gute Bedienung und einen großen Navi-Bildschirm." All das bietet der Hyundai i40 cw. "Wenn man sich dann noch den Preis anschaut und bedenkt, dass Hyundai fünf Jahre Garantie gibt und für diesen Zeitraum sogar die Wartungskosten übernimmt, kommt man als Kaufmann schon ins Grübeln, ob der Hyundai i40 cw nicht sogar eine Alternative zum 5er wäre."

Das Fazit nach den Testrunden durch das Umland von Rostock fällt also weitgehend positiv aus. Die größten Kritikpunkte: Es fehlen ein stärkerer Diesel und eine automatische Heckklappe. Das größte Plus des Hyundai i40 cw bleibt in den Augen der Leser aber das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Fiat Talento Sportivo Shuttle Fiat Talento Sportivo Shuttle Personentransporter im Sport-Look
Beliebte Artikel Reisen mit dem Jaguar I-Pace, Jaguar I-Pace Exterieur Reise im Jaguar I-Pace 900 Kilometer in der E-Raubkatze MINI, Cooper S E Countryman, MINI Panamericana 2018 Mini Panamericana 2018 Im Hybrid-Mini von Texas bis Panama
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie So schreit der 1.000-PS-Sauger
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker