Leser Fahraktion Mazda 6 Lena Barthelmeß
Leser Fahraktion Mazda 6
Leser Fahraktion Mazda 6
Leser Fahraktion Mazda 6
Leser Fahraktion Mazda 6 34 Bilder

Leser-Test-Drive Mazda 6

Volles Programm im sonnigen Süden

Milde Temperaturen, blauer Himmel und strahlender Sonnenschein – zehn Leser von auto motor und sport haben Mitte Januar den trüben Winter in Deutschland hinter sich gelassen und sind mit Mazda in den Süden geflogen. Im spanischen Jerez de la Frontera konnten Sie den neuen Mazda 6 noch vor der offiziellen Händlerpremiere erleben, die in Deutschland am 2. Februar stattfindet.

Nach der Ankunft im Fünf-Sterne-Hotel Montecastillo, das in Hörweite des ehemaligen Formel 1-Kurses von Jerez liegt, kann sich die Gruppe erst einmal bei einem Mittagessen auf der Hotelterrasse stärken. Anschließend geht’s los: In zwei intensiven Workshops erklären die Experten von Mazda Deutschland die neue Design-Sprache der Marke sowie die zahlreichen Technik-Highlights, die im Mazda 6 zum Einsatz kommen. Leser Tobias Reich aus Brandis zeigt sich beeindruckt: "Die ausgestellten vorderen Kotflügel sehen sehr muskulös aus."  Von trockener Theorie kann keine Rede sein: Die interessantesten Details des neuen Mazda 6 im Foto festhalten oder den Referenten aktiv beim anschaulichen Erklären der Assistenzsysteme unterstützen – Mitmachen ist angesagt.

Mazda 6 auf Moskau Motor Show
1:17 Min.

Alle Mazda 6-Versionen im Testfuhrpark

Genug Appetit gemacht, nun heißt es einsteigen und losfahren. Vor dem Hotel stehen die Mazda 6-Modelle aufgereiht und warten auf die erste Testrunde. Ob Limousine oder Kombi, Benziner oder Diesel, Schaltgetriebe oder Automatik – alle Varianten stehen für die Leser bereit. Carmen Frisch aus Otterbach interessiert sich vor allem für den Kombi: "Mir gefallen das große Ladevolumen und praktische Details wie die vom Gepäckraum aus entriegelbaren Rücksitzlehnen." Am späten Nachmittag führt die Route über Autobahn und Landstraßen, unterbrochen von regelmäßigen Fahrerwechseln, damit jeder jede Modellvariante ausprobieren kann. Die Strecke führt unter anderem durch Arcos de la Frontera, dem Hauptort der weißen Dörfer, wo vor allem die auf einem steilen Felsen gebaute Altstadt die Blicke auf sich zieht.
 
Den Abschluss des Tages bildet das Abendessen im feinen Ambiente der Bodega Luis Perez mit Blick auf das nächtliche Lichtermeer von Jerez. Dabei dürfen der hier typische Sherry und Tapas ebenso wenig fehlen wie die traditionelle spanische Musik. Höhepunkt des Abends: eine hinreißende Flamenco-Show.

Mazda 6 überzeugt Leser

Der nächste Vormittag steht wieder ganz im Zeichen des Mazda 6. Das Programm sieht die zweite Testrunde vor, diesmal Richtung Barca de la Florida. Auf kurvenreichen Strecken kann der Mazda 6 seine fahrdynamischen Qualitäten unter Beweis stellen. Stefan Burk aus Waiblingen ist mit dem Fahrwerk zufrieden und ergänzt: "Die Verarbeitung überzeugt, nichts knirscht oder klappert." Und Peter Bognar aus Stuttgart, selbst Fahrer eines Mazda 6 Baujahr 2005, meint zur Lenkung des Neuen: "Viel leichtgängiger und trotzdem weniger nervös als bei meinem."
 
Viel zu schnell schreitet die Zeit voran, der Abschied naht, es geht wieder zurück zum Flughafen Richtung Stuttgart. Alle sind sich einig: "Der Mazda 6 ist ein gutes Auto geworden. Wann können wir wiederkommen?"

Verkehr Verkehr Mazda 6 Kombi Mazda 6 Preise Limousine und Kombi kosten gleich

Ab dem 19. November 2012 startet der Vorverkauf des neuen Mazda 6.

Mazda 6
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mazda 6