Alfa Romeo Logo
Audi Logo
BMW Logo
Chevrolet Logo
Citroen Logo 33 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Neuzulassungen März 2013: Im März setzt sich die Talfahrt fort

Neuzulassungen März 2013 Im März setzt sich die Talfahrt fort

Die Neuzulassungen im März 2013 schreiben den negativen Trend weiter fort. Während sich zum Beispiel der Automarkt in den USA erholt, sind die Neuzulassungen und auch die Besitzumschreibungen im März 2013 weiter gesunken.

Bei den Neuzulassungen beträgt der Rückgang bei allen Kraftfahrzeugen minus 17,4 % im Vergleich zum März 2012, betrachtet man nur die Pkw-Zulassungen steht hinter dem Minus eine 17,1. Insgesamt wurden im März 281.184 Pkw und 333.467 Kraftfahrzeuge erstmals zugelassen. Gegenüber dem Februar mit seinen 28 Tagen sieht die Märzquote deutlich besser aus. Hier stehen die Kfz mit 46,3 % im Plus, die Pkw mit 40,12 %.

Seat bei den Neuzulassungen im März weit vorne

Vergleicht man das 1. Quartal 2013 mit dem Vorjahreszeitraum spiegelt sich der negative Trend natürlich wider. Bei den Pkw, insgesamt wurden bislang 673.957 zugelassen stehen minus 12,9 % zu Buche, bei allen Kfz (779.132 Zulassungen) minus 13,3 %.
Die Statistik der Marken im ersten Quartal ist natürlich tiefrot, einzig Seat (plus 21,7 %), Land Rover (plus 16,1 %) und Jaguar (plus 7,9 %) sowie Jeep (plus 7,5 Prozent) und Smart (plus 3,3 %) können mit positiven Vorzeichen punkten.

Zu den großen Verlieren in den ersten drei Monaten des Jahres zählen: Lancia (- 61,1 %), Alfa Romeo (- 59,4 %) und Lexus (- 57,0 %).

VW und Ford mit dramatischem Minus

Bei den deutschen Herstellern ergibt sich das folgende Negativranking: Ford (- 28,8 %) VW (-17,0 %), Opel (-15,5 %), Audi (- 6,0 %), Mercedes (-3,6 %), BMW (-2,7 %), Porsche (-2,7 %)

Auch bei den Besitzumschreibungen, also dem Gebrauchtwagenmarkt, ist ein Rückgang zu verzeichnen - wenn auch nicht auf hohem Niveau. Insgesamt 609.994 Pkw wechselten im März den Besitzer (-8,4 %), 695.061 Halterwechsel gab es bei allen Kraftfahrzeugen zusammen (-10,8 %). Die Quote für das Quartal I liegt bei den Personenkraftwagen bei minus 2,0 % (1.691.654 Halterwechsel), bei allen Kfz bei minus 3,1 % (1.883.828 Halterwechsel).

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Ford Focus 2.0 TDCi, Honda Civic 2.2 i-DTEC, Kia Cee ’d 1.6 CRDi, Opel Astra 2.0 CDTi, Peugeot 308 Hdi, VW Golf 2.0 TDI, Frontansicht Neuzulassungen Februar 2013 Die beliebtesten Autos Deutschlands

Das Kraftfahrtbundesamt hat die Neuzulassungsstatistik für den Februar...

Land Rover
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Land Rover
Mehr zum Thema Neuzulassungen
VW T-Cross
Politik & Wirtschaft
VW Logo Regen
Politik & Wirtschaft
Skoda Vision 7S Innenraumskizze Siebensitzer
E-Auto
Mehr anzeigen