Parkroboter Ray Mhoch4

Parkroboter "Ray" am Flughafen Düsseldorf

Hier werden Sie geparkt

Der Flughafen Düsseldorf ist um eine Attraktion reicher, Passagiere um ein Park-Problem ärmer. Der neue Parkroboter "Ray" übernimmt seit dem 23.6.2014 im Airportparkhaus 3 das Parken, die Reisenden können sofort weiter zum Checkin.

Parkroboter Ray lastet um 40 % besser aus

Dazu stellt der Fahrer sein Auto einfach in einem Portal ab, zieht einen Parkschein und Ray übernimmt. Der Parkroboter hebt wie bei einem Gabelstabler das Fahrzeug an und zieht damit von dannen.

Rund 1 Million hat Ray gekostet und kann über 260 Parkplätze verfügen - maximal kann er 400 Plätze versorgen. Dabei schafft er es, den Parkraum um bis zu 40 Prozent besser auszulasten, als es menschliche Parker tun. Wird ein Parkhaus speziell für "Ray" gebaut, sind sogar 60 Prozent drin. 

Parkroboter Ray
Parkroboter Ray am Flughafen Düsseldorf
2:06 Min.

Ray parkt schon mal aus, wenn Besitzer landet

In Düsseldorf rollt Ray in einer konventionellen Flughafenparkgarage umher, kann auf der Stelle drehen und alle Auto-Modelle, die auch sonst in ein Parkhaus passen, "verarbeiten". In der Nacht sortiert der Parkroboter dann nochmals um. Der Clou in Düsseldorf. Landet der Flieger des Autohalters, wird "Ray" informiert und parkt schon einmal aus.

Verkehr Sicherheit 12/2018, Skisack Porsche Porsche-Rückruf Macan und Cayenne mit Skisack-Problemen

Porsche muss 1.738 Exemplare des Macan und Cayenne zurückrufen.