Peugeot

Alle Studien auf einen Blick

Foto: Peugeot 327 Bilder

In Paris stellte Peugeot 1984 den Quasar vor - was die Franzosen in den letzten Jahrzehnten sonst noch an Studien präsentierten, zeigt der sechste Teil unserer Conceptcar-Serie.

Seit mehreren Jahrzehnten setzt sich Peugeot mit innovativen Studien ins Rampenlicht der internationalen Automobilausstellungen. Hier die wichtigsten Conceptcars der letzten Jahre.

1984: Peugeot Quasar
Präsentation Pariser Autosalon, 600 PS starke Sportwagen-Studie, digitales Cockpit, Motor liegt teilweise frei, Antrieb: Vierzylinder-Reihen-Motor, zwei Turbolader, Vierradantrieb.

1986: Peugeot Proxima
Präsentation Pariser Auto Salon, zweisitziger Sortwagen mit einem Gewicht von 1.080 kg, Antrieb: 2,8-Liter-V6-Motor, Leistung: 600 PS.

1988: Peugeot Oxia
Präsentation Pariser Auto Salon, gewichtsreduzierte Verglasung aus Polycarbonat, Gewicht: 1.250 kg, Antrieb: V6-Motor mit einer Leistung von 680 PS, 2,8 Liter Hubraum, Spitzengeschwindigkeit: 349 km/h.

1994: Peugeot Ion

Präsentation Pariser Auto Salon, Kleinwagen mit in den Rahmen integrierten Seitenaufprallschutz, speziell beschichtetes Glasdach, das 80 Prozent der UV-Strahlung filtert, Gewicht: 850 kg, Türen öffnen elektrisch.

1996: Peugeot Tulip

Präsentation Pariser Autosalon, Elektro-Kleinstwagen für zwei Passagiere mit einer Reichweite von 60 km, Länge: 2,2 Meter, Breite: 1,4 Meter, Ladung mittels Induktion.

1996: Peugeot Touareg

Präsentation Pariser Auto Salon, Off-Road-Buggy mit einem zentral angeordneten Elektromotor, Gewicht: 850 kg, Leistung: 48 PS, Vierradantrieb, Reichweite bis 300 km.

1996: Peugeot Asphalte
Präsentation Pariser Autosalon, Zweisitzer mit automatisch ausfahrendem Überrollbügel, Gewicht: 580 kg, Antrieb: V4-Motor, Leistung: 90 PS, vier Zylinder.

1997: Peugeot 806 Runabout
Kleinwagen im Yacht-Design, Interieur aus Teak-Holz, Fahrgastzelle mit einer Glaskuppel überdacht, Antrieb: V6-Motor mit 191 PS Leistung.

1998: Peugeot 20Coeur

Präsentation Auto Salon Genf, Coupé-Cabrio-Studie mit festem Stahldach, Antrieb: 1,6-Liter-16V-Motor, Leistung: 109 PS.

1998: Peugeot 207 Escapade

Präsentation Auto Salon Genf, dreitürige Studie zum 207 mit Rammschutzleiste vorn und einer in die Heckklappe integrierten Reserveradabdeckung, Fahrwerk um fünf Zentimeter angehoben, zwei Schiebdächer, Leistung: 136 PS.

1999: Peugeot 306 HDi

Präsentation Auto Salon Genf, Dieselvariante des 306 mit Dieseldirekteinspritzung, Antrieb: 2,0-Liter-Common-Rail-Turbodiesel, Leistung: 90 PS.

2000: Peugeot Prométhée
Präsentation Pariser Autosalon, viersitzige Kleinwagen-Studie mit der Front des 307, Aluminium-Oberfläche, nahtloser Übergang von Frontscheibe und Dach, spezielles Türenkonzept: auf der linken Seite eine elektrische Schiebetür und auf der rechten Seite eine Schiebetür und eine konventionelle Tür, Antrieb: HDi-Motor mit Rußpartikelfilter (FAP).

2000: Peugeot Bobslid
Präsentation Pariser Auto Salon, Kleinwagen-Studie für den Stadtverkehr, bis zu drei Passagieren nehmen hintereinander Platz, Lenkung via Joystick, Antrieb: kleine in die Räder integrierte Elektromotoren mit jeweils 500 Watt, Leistung insgesamt: 20 kW.

2000: Peugeot VrooMster

Präsentation Pariser Auto Salon, zweisitziges Tandemfahrzeug, Tank zwischen den Beinen des Fahrers, Kohlefaser-Karosserie, Länge: 3,16 Meter, Breite: 1,52 Meter, Antrieb: 1,6-Liter-Motor mit 109 PS Leistung.

2000: Peugeot e-Doll

Präsentation Pariser Auto Salon, mit Elektromotoren betriebene Design-Studie für drei nebeneinander sitzende Passagiere, Glaskuppel zieht sich von der Stoßstange bis zum Kofferraum und kann mittels Schanier geöffnet werden, Einstieg durch die Glaskuppel, Räder: vorne 10-Zoll-Felgen, hinten Zwillingsräder, Antrieb: zwei Elektrorollermotoren mit einer Leistung von insgesamt 27 PS.

2000: Peugeot Kart-up

Präsentation Pariser Auto Salon, Design-Studie mit besonderem Lichtkonzept, Scheinwerferlicht wird über eine Streulinse und einen Spiegel gebrochen, Karbon-Karosserie, Zweisitzer, Länge: 3,20 Meter, Antrieb: V6-Motor, Leistung: 207 PS.

2000: Peugeot 607 Paladine

Präsentation Auto Salon Genf, Concept-Car mit einer Länge von etwa fünf Metern, Konzeption und Umsetzung in Kooperation mit dem französischen Sattler-Unternehmen und Luxus-Accessoires-Hersteller Hermès, luxoriöses Interieur, Dach zur Hälfte aus Glas und komplett im Kofferraum versenkbar, Antrieb: V6-Motor mit 210 PS.

2000: Peugeot 607 Feline
Präsentation Auto Salon Genf, zweisitzige Roadster-Studie mit einer thermisch isolierten Dachkuppel, Dach ist teilweise versenkbar, Kohlefaser-Monocoque, Gewicht: 875 kg, Antrieb: V6-Motor, Leistung: 210 PS.

2001: Peugeot Moonster
Präsentation IAA, Design-Studie von Marko Lukovic, Außenhaut aus Aluminium, konzeptioniert in Kooperation mit dem Karosserie-Bauer Lecoq, zwei Passagiere nehmen hintereinander Platz, Länge: 1,95 Meter, Antrieb über in die Räder integrierte Motoren.

2001: Peugeot TaxiPac
Präsentation IAA, Hybrid betriebenes Taxi für den Stadtverkehr, Länge: 2,5 Meter, Antrieb: Leroy-Sommer-Gleichstrom-Motor mit einer Spannung von 86 Volt, Energiespeicherung: Nickel-Metall-Hybrid-Batterie, Reichweite zwischen 200 und 300 km, Befüllung durch Auswechseln des Tanks, Leistung: 55 kW.

2001: Peugeot Caméléo
Präsentation Autosalon Genf, Concept-Car mit erweiterbaren Ladevolumen von 400 auf 800 Liter, Mischung aus Van und Pick-Up, Dach aus einteiliger Wärmeverglasung, senkrecht stehende Heckscheibe, geräumige Ladefläche, zwei Stahlrohre am Heck.

2002: Peugeot 607 Pescarolo
Präsentation Pariser Auto Salon, Limousinen-Studie benannt nach dem Gründer des Pescarolo-Teams, Henri Pescarolo. Vergrößerter Lufteinlass, zwei seperate Auspuffrohre, 19-Zoll-Leichtmetallräder, verbreiterter Kotflügel, Gewicht: 2,32 Tonnen, Antrieb: V6-Motor mit einer Leistung von 400 PS.

2002: Peugeot Sésame
Präsentation Pariser Auto Salon, viersitziger Microvan mit besonderem Schiebetüren-Konzept, Türen öffnen elektrisch via Fernbedienung von außen, Türöffnung: 90 cm, nach hinten verschobene B-Säule, große Heckklappe, Panoramadach, verkleidetes Reserverad in der Mitte der Heckklappe, Antrieb: 1,6-Liter-Motor, Leistung: 90 PS.

2002: Peugeot H2O

Präsentation Pariser Auto Salon, Conceptcar mit roter Lackierung und diversen Chromelemten, erinnert an ein Feuerwehrauto, Wassertank inklusive ausfahrbarer Leiter hinter dem Fahrerhaus, blaue Warnleuchte auf dem Dach, Antrieb: Elektrofahrzeug mit Batterien und einem Stromaggregat aus einer Brennstoffzelle, auch im anaeroben Raum dank mitgeführten Sauerstoffflaschen fahrbar.

2002: Peugeot RC
Präsentation Pariser Auto Salon, Sportwagen-Studie in zwei Variationen, RC rot: Antrieb: 2,2-Liter-Common-Rail-Diesel mit Rußpartikelfilter (FAP), Leistung: 175 PS; RC schwarz: 2,2-Liter-Benziner, Leistung: 181 PS, beide besitzen einen digitalen Tacho, einen ausfahrbaren Heckspoiler, ein Sechspunktgurtsystem und eine Sechsgangschaltung mittels Schalthebel und Lenkradtasten.

2003: Peugeot 4002
Präsentation IAA , Design-Studie des Essener Multimedia-Designer Stefan Schulze (Sieger des Peugeot-Design-Wettbewerbs), diverse Aluminium-Bauteile (aus einer Aluminium-Schmelzlegierung gefertigt und mit einem glasfaserverstärkten Harz stabilisiert), 21-Zoll-Räder, symmetrische Konzeption der Front- und Heckpartie, Karbonhaube über dem Motor.

2003: Peugeot Hoggar
Präsentation Auto Salon Genf, Wüsten-Buggy mit zwei 2,2-Liter-HDi-Motoren, 21-Zoll-Räder, Schaltung über Paddles am Lenkrad, über den Schalthebel in der Mittelkonsole oder voll automatisch, Vorfeldkamera, Abstandssensoren, Tankvolumen zweimal 80 Liter, Gewicht: 1,3 Tonnen, Leistung: 360 PS.

2003: Peugeot Grand Tourisme
Präsentation Auto Salon Genf, sportliche Großraumlimousine mit luxoriöser Innenausstattung, Panoramaglasdach, sequentielles Automatikgetriebe, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, tiefere Karosserie, Flachbildschirme an den Rückenlehnen der Vordersitze, Antrieb: V6-Zylindermotor, Leitstung: 204 PS.

2003: Peugeot 407 Elixir
Präsentation IAA, Coupé-Studie mit einer Länge von 4,73 Meter, LED-Scheinwerfer am Heck, Dachspoiler, Auspuffendrohre, Automatikgetriebe mit Tiptronic von Porsche, 21-Zoll-Felgen, Antrieb: 2,7-Liter-HDi-Motor mit FAP mit 200 PS.

2004: Peugeot 407 Silhouette

Präsentation Auto Salon Genf, Tourensport-Studie mit einer  Stufenheckkarosserie aus Karbon, Vorder- und Hinterachse mit doppelten Dreieckslenkern und Stabilisatoren, hydraulisch unterstützte Zahnstangenlenkung, klauengeschaltetes Sechsganggetriebe, Antrieb: V6-Saugbenziner, Leistung: 320 PS.

2004: Peugeot Quark

Präsentation Pariser Auto Salon, Brennstoffzellen-Quad mit einer Reichweite von bis zu 130 km, Brennstoffzellen-Luftlühlung, Gewicht: 425 kg, 17-Zoll-Räder, Tank: Neun Liter Wassserstoffflasche, Antrieb: vier radintegrierte Motoren.

2005: Peugeot 1007 RC
Präsentation Auto Salon Genf, Studie zum 1007 mit seitlichen Schiebetüren und einer Leder-/Alcantara-Innenausstattung, Länge: 3,73 Meter, 18-Zoll-Leichtmetallräder, Antrieb: 1,6-Liter-Vierzylinder mit einer Leistung von 140 PS.

2005: Peugeot Coupé 407 Prologue

Präsentation Auto Salon Genf, Coupé-Studie einem V6-Diesel-Motor und einem wartungsfreien Rußpartikelfilter (FAP), zwei Turbolader, Sechsstufen-Automatikgetriebe, Leistung: 240 PS.

2005: Peugeot Moovie

Präsentation IAA, zweisitzige Design-Studie vom Sieger des Designwettbewerbs 'LaGriffe' André Costa, U-förmige Rahmenkonstruktion, zwei Schwenktüren bilden auch die Hinterräder, besonders wendig durch zwei schwenkbare Kugeln im vorderen Teil des Conceptcars.

2005: Peugeot 20Cup

Präsentation IAA, dreirädriger Zweisitzer mit einer Karbonkarosserie, sequentielles Sechsgang-Getriebe, Schaltung über Paddles am Lenkrad, Hinterradbreite: 37,7 cm, Antrieb: 1,6-Liter-Vierzylinder, Benzin-Direkteinspritzung, Turboaufladung, Leistung: 170 PS.

2006: Peugeot 307 cc Hybrid HDi
Präsentation: Autosalon Genf, Coupé-Cabrio mit einem Diesel- und Elektroantrieb, unter einer Geschwindigkeit von 60 km/h übernimmt der Hybrid-Motor, bei größeren Geschwindigkeiten der 1,6-Liter-Diesel, Rußpartikelfilter (FAP), automatisiertes Sechsgang-Schaltgetriebe, Spritersparnis bei etwa 30 Prozent zum 307 cc HDi, Leistungen: E-Motor 42 PS, Diesel 109 PS.

2006: Peugeot 207 RCup

Präsentation Auto Salon Genf, Tourenwagen-Studie mit permanentem Allrad-Antrieb und einer ergonomischen Rallye-Innenausstattung, sequentielles Sechsgang-Getriebe, Heckspoiler, Antrieb. 2,0-Liter-Saugmotor.

2006: Peugeot 908 RC

Präsentation Pariser Auto Salon, viertürige Limousine mit einem im Heck quer eingebauten 5,5-Liter-V12-HDi-Motor mit Rußpartikelfilter (FAP), Vorderräder: 20 Zoll, Hinterräder: 21 Zoll, Kofferraumvolumen: 300 Liter, nahtloser Übergang der Frontscheibe und des Glasdachs, Leistung: rund 700 PS.

2006: Peugeot 207 Epure

Präsentation Pariser Auto Salon, Cabrio-Studie mit Brennstoffzellenantrieb, Leistung: 27 PS, Reichweite: 350 km, Speicherung von Energie im Schubbetrieb in einer Lithium-Ionen-Batterie.

2006: Peugoet 207 Spider

Präsentation Pariser Auto Salon, Sport-Studie mit einem 1,6-Liter-Benzineinspitzer, Turboaufladung, sequentielles Sechsganggetriebe mit Lenkrad-Schalthebeln, 18-Zoll-Aluminiumfelgen mit Slicks.

2007: Peugeot 4007 Holland & Holland
Präsentation Auto Salon Genf, Concept-Car entstand in Kooperation mit der Londoner Luxusmanufaktur Holland & Holland, polierte 20-Zoll-Aluräder, Interieur aus Stier- und Glattleder.

2007: Peugeot 207 SW Outdoor
Präsentation Auto Salon Genf, Kombistudie mit einem variablen Innenraumkonzept, Panorama-Glasdach, seperat zu öffnende Heckscheibe, Antrieb: 1,6-Liter-16V-HDi-Motor inklusive Rußpartikelfilter (FAP), Leistung: 109 PS.

2007: Peugeot 308 RC Z
Präsentation IAA, Coupé-Studie mit Benzin-Direkteinspritzung, Twin-Scroll-Turbolader, Gewicht: 1.200 kg, 2+2-Sitzer, Antrieb: 1,6-Liter-Vierzylinder mit einer Leistung von 218 PS.

Neues Heft
Top Aktuell Fiat Talento Sportivo Shuttle Fiat Talento Sportivo Shuttle Personentransporter im Sport-Look
Beliebte Artikel Peugeot 308 RC Erlkönig Peugeot 308 RC Top-Version mit Mini-Motor Peugeot 308 CC Peugeot 308 CC Exklusive Sonderedition in limitierter Auflage
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker