Sitzprobe Renault Initiale Paris auf der IAA

Espace wird zum Crossover

Renault Initiale Paris Sitzprobe Michael Maydell IAA 2013 Foto: Dino Eisele 22 Bilder

Ab Herbst 2014 steht die Wachablösung für den Renault Espace an. Einen Vorgeschmack liefert die Studie Initiale Paris auf der IAA. Wir sind schon drin gesessen.

Mit dem Renault Initiale Paris, einer Mischung aus edler Oberklasse-Limousine, SUV und Großraumvan, gab Renault auf der IAA einen ersten Ausblick auf den neuen Espace, der im Herbst 2014 auf dem Pariser Autosalon sein Debüt feiert. Eine wellenförmige, freistehende Mittelkonsole mit zwei Touchscreens zeigt bereits, wie edel das Cockpit des 4,85 Meter langen Crossovers ausfallen wird. Die vier am Mitteltunnel eingehängten Einzelsitze sowie die gegenläufig öffnenden Türen dürften jedoch konventionellen Lösungen weichen.

Renault Initiale Paris
Renault Initiale auf der IAA 2013 1:00 Min.

Vier Lautsprecher pro Sitz

Auch die Techniker von Bose durften sich austoben, und so sind in sämtlichen Kopfstützen jeweils zwei Boxen mit je zwei Lautsprechern installiert. Als Antriebsquelle der Studie dient ein zweistufig aufgeladener Vierzylinder-Diesel auf Basis des bekannten dCi 130, der mit einem Drehmoment von 400 Newtonmetern aufwartet. Die Kraftübertragung erfolgt über das bekannte Doppelkupplungsgetriebe

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote