Sitzprobe VW Golf GTI Cabrio auf dem Autosalon Genf

Frisches Blut in alten Adern

Sitzprobe Birgit Priemer VW Golf GTI Cabrio Genf 2012 Foto: SB-Medien 23 Bilder

Die Szene wartet sehnsüchtig auf den neuen VW Golf, der Ende September auf dem Pariser Autosalon Premiere feiert.. Dabei wurde der Baureihe auf dem Genfer Autosalon noch einmal frisches Blut gespendet - in Form des VW Golf GTI Cabrios. Wir haben schon drin gesessen.

Wo ist der Schlüssel? Ah, die nette Hostess hält ihn bereit. Schließlich ist es auf dem Autosalon am zweiten Pressetag so heiß, dass  man bei der ersten Sitzprobe im VW Golf GTI Cabrio sofort das Dach öffnen möchte. Das funktioniert - per Knopfdruck rein elektrisch - mit ordentlich Dampf: In weniger als zehn Sekunden ist das VW Golf GTI Cabrio offen für eine Spritztour ins Grüne.

Sitzprobe Birgit Priemer VW Golf GTI Cabrio Genf 2012
Neues VW Golf GTI Cabrio: Sitzprobe auf Autosalon Genf 2012 58 Sek.

Bewährter GTI-Antrieb in bewährter Cabrio-Karosse

Und auch dabei dürfte es flott vorangehen: Für Vortrieb sorgt schließlich der Zweiliter-Turbo-Vierzylinder mit 210 PS und 280 Newtonmeter Drehmoment. Damit beschleunigt die offene Variante von null auf 100 km/h zwar 0,4 Sekunden langsamer als das geschlossene Pendant, hat diese Marke aber trotzdem innerhalb prestigeträchtiger 7,3 Sekunden erreicht.
 
Als Pilot fühlt man sich im VW Golf GTI Cabrio pudelwohl: Das rot abgesteppte Lenkrad liegt sportlich in der Hand, die Sitze weisen mit ihrem Karomuster ein typisches GTI-Kleid auf, die Pedale präsentieren sich im Alu-Look, und die Verarbeitungsqualität befindet sich auf höchstem Niveau - kein Wunder, die Baureihe hat schließlich schon viele Jahre auf dem Buckel.

VW Golf GTI Cabrio als klassisches Cabrio

Auch wenn sich das in Genf noch nicht in der Praxis ausprobieren ließ - die Passagiere dürften bei der Offenfahrt viel Frischluft genießen, denn die Windschutzscheibe überragt nicht die Köpfe, wie das bei vielen anderen Blechdachcabrios zu sehen ist. Kein Wunder, dass deren Ära sich dem Ende neigt. Beim Golf GTI Cabrio verschwindet eine klassische Stoffmütze unter einem festen Deckel.
 
Die sorgt auch im Winter für eine wohlige Atmosphäre an Bord der kleinen Sportskanone: Gut gefüttert hält sie dann statt Sonnenstrahlen die Minustemperaturen ab. Davor hat der Sonnengott jedoch die nächste Open-Air-Saison eingeplant: Das VW Golf GTI Cabrio soll dann pünktlich an den Verkaufsstart gehen, zu Preisen, die um rund 5.000 Euro über dem geschlossenen GTI liegen sollen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 5/2019, Artega Karolino Artega Karolino Elektroauto Plötzlich hat der Microlino einen Zwillingsbruder 5/2019, Easelink induktives Laden Induktives Laden von Elektroautos Nebenbei Laden mit Blockchain-Technologie
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Mittelklasse G-Power BMW M3 CSL M3 GTS M4 GTS G-Power BMW M3 CSL, M3 GTS und M4 GTS Sattes Leistungsplus für exklusive BMW Ms Audi A4/S4 Facelift Audi A4 Facelift (2019) Preise starten bei 35.900 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken