Thailand

Bald neuntgrößter Auto-Produzent der Welt

Foto: dpa 116 Bilder

Auf dem Automobilsektor positioniert sich Thailand immer mehr als Produktionsbasis im asiatischen Raum. Dabei besitzt im Königreich nur jeder Zehnte der 65,8 Millionen Einwohner einen Telefonanschluß, aber zuletzt jeder Sechste ein Auto.

Immer mehr Hersteller nutzen Thailand als Produktionsbasis in Asien. Als Anreiz bietet die Regierung unter der Bezeichnung "Eco-Car"-Programm Steuervergünstigungen für die Kfz-Industrie. Vorraussetzung ist eine Fertigung im Land von mindestens 100.000 Autos jährlich, mit einem Treibstoffverbrauch unter fünf Liter auf 100 Kilometer. Der Volkswagen-Konzern prüft derzeit eine Investition in Thailand, um in den Genuss der Steuervorteile zu kommen.

Neue Sparmodelle kommen aus Thailand

Weltmarktführer Toyota hat beschlossen das Mittelklassemodell Camry Hybrid im südostasiatischem Königreich zu bauen. Ein Ein-Liter-Auto aus thailändischer Produktion haben Renault und Nissan angekündigt und Honda plant bis Ende 2008 eine zweite Fertigungsanlage in dem tropischen Land zu kaufen, um die Jahresproduktion auf 240.000 Einheiten zu verdoppeln. Auch Mitsubishi und Suzuki sowie Indiens größter Autohersteller Tata Motors bewerben sich um das Sparprogramm der Regierung.

Exportanteil nimmt drastisch zu

Mit steigenden Fertigungskapazitäten im Automobilsektor wandelt sich Thailand zum Exportland und stärkt seine Position auf dem Weltmarkt. So wurden im Jahr 2002 noch zwei Drittel der thailändischen Jahresproduktion von 584.954 Fahrzeugen im eigenen Land abgesetzt. Fünf Jahre später waren nur noch die Hälfte (631.251) der 2007 produzierten 1.287.346 Fahrzeuge für den Heimatmarkt bestimmt, der Rest ging in den Export. Dem Trend folgen die ersten beiden Monate 2008 mit einer Fahrzeugproduktion von 231.680 Autos, was auf Jahressicht eine Steigerung von rund 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht und einem Export-Anteil von etwa 60 Prozent, so die neuesten Angaben der Thai Automotive Industry Association (TAIA). Nach Aussage des Industrieverbands gehe der kräftige Zuwachs vor allem auf das Konto einer weltweit starken Nachfrage nach energiesparenden Personenkraftfahrzeugen.

Höchste Wachstumsrate in Asien

Thailand soll bis 2009 die höchste jährlichen Wachstumsrate beim Pkw-Absatz in Asien mit 15 Prozent erreichen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG. Nach ihren Informationen will Thailand die Pkw-Produktion bis Ende 2010 auf 1,8 Millionen Einheiten anheben und davon 800.000 exportieren. Damit würde das Land auf Platz neun der weltgrößten Automobilproduzenten vorstoßen.

Die zunehmende Zahl von Freihandelsabkommen im asiatischen Raum wird bis zum Jahr 2009 den dortigen Industriesektor unterstützen und auch die Zulieferindustrie in die Region locken. "Nicht nur, um die heimische Produktion auszurüsten, sondern auch, weil sie eine kostengünstige Produktionsbasis für den Rest der Welt darstellt", behauptet Hans-Dieter Krauss, Leiter des Segments Automotive bei KPMG.

Neues Heft
Top Aktuell MINI, Cooper S E Countryman, MINI Panamericana 2018 Mini Panamericana 2018 Im Hybrid-Mini von Texas bis Panama
Beliebte Artikel China Selbstversuch Autofahren in China Verkehrskollaps im Land der Hupe PCA-Treffen Porsche 911-Wörterbuch Elfer-Vokabelheft für Insider
Anzeige
Sportwagen Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 für 2021 Mittelmotor-Sportler namens Valhalla?
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel