VW IAA-Stand

Hören, fahren und abgreifen

VW IAA Stand Foto: VW 20 Bilder

Auf der IAA präsentiert Volkswagen sich und seine Modelle auf zwei Stockwerken in der Halle 3.0. Der Messestand mit einer Fläche von auf 8.893 Quadratmetern wird genug Platz haben um insgesamt 54 Modelle der Marke sowie zahlreiche Technikexponate zu präsentieren.

Den Themenschwerpunkt bildet der neue VW Up, der einen zentralen Bereich auf dem IAA-VW-Stand einnehmen wird. Ihm ist ein eigener multimedialer Showroom gewidmet. Das zweite Highlight wird der VW Beetle sein, dem VW ebenfalls eine besondere Präsentation gewährt - auf 500 Quadratmeter wird die Generation drei in einem eigenen Loungebereich mit DJ gezeigt.

IAA-Messestand von VW mit großer Probefahrtflotte

Ein weiterer Higucker wird die 30 Meter lange "Innovation Wall" sein. Auf diesem überdimensionalen Tablet-PC werden Exponate der Marke zusätzlich multimedial aufbereitet und erklärt. Und wer dann noch Lust hat, die VW-Modellpalette zu erfahren, für den stehen vor der Halle einen Probefahrtflotte mit 74 Fahrzeugen - vom Polo über den Golf Blue-E-Motion bis zum Touareg Hybrid - zur Verfügungen.
 
Ein weiteres Highlight für die Messebesucher wird aber ein Webspecial für Smartphones sein, die die Besucher über www.volkswagen.de downloaden können. In diesem Special informiert VW nicht nur mit einem Hallenplan und über die Termine für die Probefahrten sondern bietet auch Sightseeing-Tipps für Frankfurt an. Das Webspecial fungiert in den Schauräumen des VW Up und des VW Beetle zudem als Audioguide in Deutsch und Englisch - rund 400 Kopfhörer täglich gibt VW an die Besucher dafür kostenlos heraus.

150.000 Kataloge, 35.000 Taschen und Tonnen an "Give aways"

Apropos geben - neudeutsch give away: 150.000 Kataloge und Flyer hält VW für die interessierten Besucher bereit, 35.000 Tragentaschen und insgesamt zehn Paletten an weiteren "Geschenken" sind vorbereitet, 37,5 Tonnen Nachschubmaterial stehen während der IAA in der Warteschleife.

Die Daten und Fakten des VW-Stands auf der IAA:

  • 8.893 qm Gesamtfläche (davon 4.436 qm Gebäudefläche verteilt auf zwei Stockwerke)
  • 25 Tage Aufbauzeit
  • 9 Wochen Produktionszeit
  • 10 Monate Vorbereitungszeit
  • 14 Architekten
  • 8 m Höhe des dreidimensionalen Raumtragewerks
  • 2.870 qm Teppich
  • 6.400 qm Glasboden,
  • 300 Tonnen Stahl
  • 13.550 qm Spanplatten
  • 5 Drehscheiben
  • 54 Ausstellungsfahrzeuge auf dem Stand
  • 74 Driving Experience Fahrzeuge (Probefahrten und Offroad)
  • 10 km IT-Kabel
  • 155 qm LED-Flächen
  • 5 km Audiokabel
  • 440 Movinglights
  • 400 Lampen und Fahrzeugbeleuchtung (insgesamt 2.100 Lampen)
  • 2 Mega Watt Gesamtleistung
  • 80 km Kabellänge für die Beleuchtung
  • 228 Hostessen und Hosts
  • 80 Mitarbeiter von Volkswagen

Neues Heft
Top Aktuell Reisen mit dem Jaguar I-Pace, Jaguar I-Pace Exterieur Reise im Jaguar I-Pace 900 Kilometer in der E-Raubkatze
Beliebte Artikel BMW Messestand IAA 2017 BMW-Messestand auf der IAA Hier steht schon der neue Z4 Audi IAA Stand Audi-Messestand auf der IAA Audi baut eigenes IAA-Haus mit Fahrbahn
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Nissan GT-R50 by Italdesign Nissan GT-R50 by Italdesign 990.000 Euro-Sportwagen zum 50ten Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale?
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507