VW Sharan nach Kasachstan (6)

Schönschrift wichtig!

VW Sharan nach Kasachstan Tag 3 Foto: Karsten Schöne

Auf unserer nächsten Etappe im VW Sharan in Richtung Kasachstan sind wir an der russischen Grenze gestrandet.

Schlange, klar, aber gar nicht mal so lang, an dieser Grenze. Wir kriegen vom ukrainischen Grenzer, der aussieht wie 16 Jahre alt, einen Laufzettel. Er ruft noch einen Zivilisten, der uns eine Versicherung durchs Autofenster verkaufen will. Aber weiß, was eine grüner Versicherungsschein ist. Also schnell aufgibt.

Nette ältere Russen

Den Laufzettel geben wir beim nächsten Grenzer ab. Der schaut kurz in die Pässe und in den Fahrzeugbrief, winkt uns durch. Jetzt die russische Seite. Nett. Ältere Herren in Uniformen, die sich den Kofferraum zeigen lassen, die Rückbank, die mehrmals fragen "Twa?", was wohl zwei heißt. Das kriegen wir zweimal.

Ich glaube, sie kontrollieren, ob wir wen im Auto verstecken. Dann der Zoll, nun der Horror. Ich muss ein Formular ausfüllen, kyrillisch, einer der netten Grenzer hilft, gibt aber auf und setzt die Bürokraten-Maschine in Bewegung. Der Zöllner in seinem Container soll uns zwei Formulare auf deutsch ausdrucken. Dauert, aber funktioniert.

Fahrzeugidentifizierungsnummer in der falschen Zeile

Ich fülle aus, der Grenzer rät mir, keine Geldbeträge anzugeben. Ich will ehrlich sein und schreib die Dollars ins Formular. Er nimmt es zerreißt es, sagt: "Kaputt" und ich kapiere, er meint es gut mit mir. Wir füllen das andere Formular aus. Er deutet auf einen anderen Zollcontainer. Ich gebe das Formular rein, krieg es zurück. Der Mann hinter Glas macht mir klar, ich habe die Fahrzeugidentifizierungsnummer in die falsche Zeile geschrieben und ich brauche "twa", zwei Formulare.

Alles noch mal von vorne. Der Grenzer im anderen Container hasst mich, weil er wieder seinen Drucker anwerfen muss. Mit Hilfe des netten alten Grenzers fülle ich beide aus. Gebe sie ab. Kriege sie zurück. Ich hab bei der Autonummer, das sind etwa 25 Ziffern und Buchstaben eine 3 vergessen. Spiel beginnt von vorne.

Verschollen im Niemandsland?

Karsten ist schon durch. Ich werde wohl für den Rest meines Lebens im ukrainisch-russischen Niemandsland Formulare ausfüllen. Beim nächsten Versuch der Abgabe schaut er nicht drauf, sagt, ich hätte eine hässliche Handschrift, er könne das nicht lesen und gibt mir zwei neue Formulare. Wie kamen wir doch noch durch? Demnächst mehr. Nur ein Hinweis: Noch einige Formulare.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Suzuki Jimny als Wohnmobil Verrückter Trend aus Japan Suzuki Jimny als Campingfahrzeug Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode?
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote