VW Sharan nach Kasachstan Tag 3 Karsten Schöne

VW Sharan nach Kasachstan (4)

Psycho im Sharan

Nach dem Unfall mit dem VW Sharan haben unsere beiden Autoren zwar jetzt einen Freund in der Ukraine, fürchten aber Knast, Strafe und Folter.

Wir sind jetzt also Freunde des Taxifahrers in Kirkov. Als wir weiterfuhren, sagte einer der Tankjungs noch mal: "No Cash. Mistake. Border. Passport." Dabei stempelte er mit seiner linken in seine rechte Hand. Er hielt die Rechte ans Ohr, als würde er telefonieren. Meinte wohl, wir kriegen Ärger.

Erstes Treffen mit der Polizei

Mhh, Karsten fährt jetzt, ich verarbeite mein Adrenalin, das ich jetzt erst bemerke und wir sind uns einig, dass da nichts mehr kommt. Da winkt uns der Polizist mit seiner Kelle überdeutlich raus. Knast. Strafe. Folter. Ich konnte mich schon immer, wenn ich unterwegs bin, in so eine Hysterie reinsteigern. Alle wollen mich dann reinlegen, alle wollen mich ausrauben. Polizisten wollen nur Bakshish. Der Witz ist, eigentlich passiert das nie. Es ist so eine Psychonummer. Wir waren ja schon mal kontrolliert worden ohne irgendein Problem. Aber jetzt ... Angst.

Auch interessant

Offroad-Bus auf VW Crafter-Basis
Offroad-Bus auf VW Crafter-Basis
4:27 Min.
VW Sharan
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW Sharan
Mehr zum Thema Gebrauchtwagen
07/2020, BMW M3 E46 CSL mit Schaltgetriebe
Tuning
BMW 318i Touring Leasing Rückgabe Dekra Check
Werkstatt
BMW 5er Touring (E39)
Mehr Oldtimer