Nissan
20 Bilder

Winning – The Racing Life of Paul Newman

Der Schauspieler, der Rennfahrer war

Paul Newman war ein begnadeter Schauspieler und Oscar-Gewinner, aber auch ein leidenschaftlicher Rennfahrer. Jetzt wurde seine Motorsport-Affinität in einen Film gegossen.

Paul Newman, Jahrgang 1925, wurde im Laufe seiner Schauspielerkarriere neun Mal für den Oscar nominiert. Zwei mal konnte er die begehrte Trophäe sogar in Empfang nehmen. Seine eigentliche Leidenschaft galt aber nicht der Schauspielerei, sondern der Jagd nach Siegen auf der Rennstrecke.

Motorsport-Blut geleckt hatte Newman 1969 bei den Dreharbeiten zu "Indianapolis – Wagnis auf Leben und Tod". Ein Film der auch in den Schauspielerkollegen Steve McQueen und James Garner die Leidenschaft für den Motorsport entfachte. Mit Ende 40 stürzte sich Newman dann selbst ins Renngeschehen und suchte den Thrill hinter dem Lenkrad. Für seine Motorsportleidenschaft riskierte er auch mehrfach seine Schauspielerkarriere.

Neben einigen nationalen Titel holte Newman 1979 im Alter von 54 Jahren auch in LeMans im Team mit Rolf Stommelen den 2. Platz auf einem Porsche 935. Auch mit über 70 Jahren setzte sich Newman noch hinters Rennwagensteuer. Erfolgreich war Newman auch als Teambesitzer. Zusammen mit Lola-Importeur Carl Haas gründete er 1983 das erfolgreiche Newman/Haas-Team bei dem unter anderem Mario und Michael Andretti, Nigel Mansell und Sébastien Bourdais unter Vertrag standen.

Mit "Winning – The Racing Life of Paul Newman" wurde Newmans Rennkarriere jetzt verfilmt. Zahlreiche Weggefährten, Szenekenner und Freunde schildern hier ihre Erlebnisse mit Newman. In den USA startet der Film am 22. Mai in die Kinos. Für einen Deutschlandstart gibt es noch keinen Termin.

Verkehr Verkehr Paul Walker, See you again, Wiz Khalifa, YouTube-Rekord Fast and Furious 7-Titelsong "See you again" Wiz Khalifa übertrumpft Gangnam Style auf Youtube

Das Abschiedslied aus Fast & Furious 7 „See you again“ von Wiz Khalifa...