BMW Einsatzfahrzeuge in den Heiligen Hallen

3er und 5er für Polizei, Notarzt und Feuerwehr

Einsatzfahrzeuge BMW Classic Depot Foto: Uwe Fischer/BMW 21 Bilder

Ein Polizei-M5, der 520i aus dem Großstadtrevier sowie diverse 3er und 5er für Notarzt und Feuerwehr: Sehen Sie die Blaulicht-Fundstücke in den Heiligen Hallen von BMW.

In den Heiligen Hallen von BMW, also dort, wo das rollende Archiv der Marke steht, lagern neben Raritäten und Rennwagen auch Einsatzfahrzeuge für Polizei, Feuerwehr und Notarzt. Ganz pragmatisch in einer Reihe geparkt, mit angeklappten Außenspiegeln und abgeschraubten Funkantennen, stehen hier rote, grün-weiße und sogar schon blau-silberne 3er und 5er dicht an dicht.

BMW M5 mit 560 PS als Polizei-Showcar

Der auffälligste Einsatzwagen steht ganz vorn: Einen M5 in Polizei-Folierung gibt es nur ein Mal. Der F10 von 2011 hat bis auf die Waffenkästen alles, was zu einem Polizeiauto gehört: Dachbalken mit Blaulicht und Martinshorn, Polizei-Schriftzug an der Seite, Funkgeräte. Anders als die meisten Polizeiautos ist der 560 PS starke M5 handgeschaltet. Verkehrssünder und flüchtige Verbrecher hätten es bei 250 km/h Höchstgeschwindigkeit schwer gehabt. In echten Polizei-Dienst gestellt wurde Showcar nie. Stattdessen fuhr die Polizei mit 318i und 520i auf Streife.

Großstadtrevier-5er in grün-weiß

Darum fällt der 520i, der ein paar Autos weiter steht, auch gar nicht auf. Dennoch dürfte die grün-weiße Limousine vielen Fernsehzuschauern bekannt vorkommen: Dieser 5er von 1990 fuhr Streife im ARD-„Großstadtrevier“. Der nachträglich zum Polizeiauto umgebaute E34 machte in Hamburg Jagd auf große Haie und kleine Fische, diente den Polizei-Darstellern vom 14. Revier als Dienstwagen, fuhr mit der Rufkennung „Peter 14/2“ und dem Kennzeichen HH-7202 durch das ARD-Vorabendprogramm. Die Serie wird dieses Jahr 30 Jahre alt, BMW-Dienstwagen sind bis heute dabei: Dem E34 folgten 5er der Baureihen E39, E60 und F10 – seit dem E60 in blau silber statt in weiß-grün.

Jungstraum: ein echtes Feuerwehrauto

Statt dem kleinen Jungen in uns nachzugeben und endlich mal ein echtes Feuerwehrauto mit Blaulicht und Sirene zu fahren, freuen wir uns über die leichte Rangierbarkeit eines leuchtend roten 520, den wir für das Aufmacherfoto in den Gang schieben. Er hat zwei große, runde Blaulichter auf dem Dach und einen Telefonhörer auf dem Armaturenbrett: Ein echtes Feuerwehrauto der Freiwilligen Feuerwehr Dingolfing. Von den Kollegen aus Bad Reichenhall stammt ein weiterer 520 der Vorgänger-Baureihe E12. Leider fehlt ihm die Niere und die Reifen sind auch nicht mehr die Jüngsten. Macht nichts, wir sind zum Schauen hier, nicht zu Fahren und staunen uns noch ein wenig durch die Reihen. Schließlich gibt es hier in diesem mehrstöckigen Zweckbau in der Nähe von München noch mehr zu sehen: Filmautos, Rennwagen und Prototypen wie etwa den 7er mit V16-Motor.

Neues Heft
Top Aktuell Icon Ford Bronco Ford Bronco Icon BR Restaurierte Offroad-Legende
Beliebte Artikel BMW 750iL E32 Individual Karl Lagerfeld BMWs aus den heiligen Hallen Lagerfeld-7er und Chrom-Mini Abarth 598 Abarth 595 und 695 Aktuell, schnell und klein
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu