Was fährt Ken Block?

Mit 600 PS jenseits der Vorstellungskraft

Foto: Archiv 8 Bilder

Durch seine Driftvideos wurde er zum Star. Der amerikansiche Rallye- und Rallycross-Fahrer spricht offen über Ärger mit den Sheriffs, den Reiz von Autobahnausfahrten und den Autofan Lewis Hamilton.

Waren Sie schon mal in Versuchung, im normalen Verkehr auf einer Autobahnabfahrt einen zünftigen Drift hinzulegen?

Block: Oh ja, ich schaue mir alle Kurven an und frage mich, ob sie sich zum Driften eignen. Als ich jung war, bin ich ziemlich aggressiv gefahren. Jetzt, als professioneller Rennfahrer, bin ich ziemlich langsam unterwegs. Ich halte mich immer an die Regeln.

Sie hatten Ärger mit der Polizei?

Block: Das kam schon mal vor. Als ich 16 Jahre alt war, bin ich mit dem Auto über eine kleine Brücke gesprungen. Das gefiel dem Sheriff nicht. Er nahm mich mit aufs Revier, meine Eltern mussten mich abholen. Als junger Bursche wollte ich immer die Beschleunigung voll auskosten. Das brauche ich jetzt nicht mehr. Mein Ford Fiesta Rallycross mit 600 PS ist so schnell, das ist jenseits der Vorstellungskraft.

Es gibt Amerikaner, die eigens nach Deutschland reisen, um es auf der Autobahn mal richtig krachen zu lassen. Verstehen Sie das?

Block: Das hat mir auch schon Spaß gemacht. Erstaunlich, dass dies in Deutschland erlaubt ist. Aber Topspeed ist für mich nicht das Wichtigste. Ich will in den Kurven schnell sein. Und ich liebe das Driften.

Snowkhana 4 - Ken Block, Ford Focus RS, Schnee 2:52 Min.
Die Driftautos gehören alle Ihnen?

Block: Ich bin ein werksunterstützter Fahrer von Ford. Die Rennautos gehören alle mir. Der Mustang, der Escort, all die Fiesta. Insgesamt habe ich fünf oder sechs Rennautos.

Welches Auto macht am meisten Spaß?

Block: Ganz klar der Mustang mit dem V8-Saugmotor. Der gibt seine Kraft so gleichmäßig ab. Lewis Hamilton wollte mir den Mustang kürzlich abkaufen. Als er den Preis hörte, hatte er plötzlich kein Interesse mehr.

Mit welchem Auto bringen Sie die Kinder in die Schule?

Block: Mit einem Pickup, einem Ford F150 Raptor mit Allrad. Ein großartiges Auto, jede Menge Platz im Innenraum und dazu die riesige Ladefläche.

Waren Sie mal in Versuchung, einen Supersportwagen zu kaufen, einen Lamborghini vielleicht?

Block: Diese Autos gefallen mir – um sie anzuschauen. Warum sollte ich ein paar Hunderttausend Dollar für ein solches Auto ausgeben, das dann langsamer ist als mein Rennauto?

Was war das langweiligste Auto, das Sie je gefahren sind?

Block: Mamas Toyota Corolla mit Frontantrieb.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Icon Ford Bronco Ford Bronco Icon BR Restaurierte Offroad-Legende
Beliebte Artikel Ken Block - Ford Mustang - Gymkhana 7 - SEMA 2014 Ken Block verrät Hamilton wollte Mustang kaufen Abarth 598 Abarth 595 und 695 Aktuell, schnell und klein
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu