Pirelli Kalender 2014

"The Cal" feiert 50 jähriges Jubiläum

Pirelli Kalender 2014 Foto: © Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton. 93 Bilder

Der wohl berühmteste Kalender in der Automobil-Branche feiert dieses Jahr seinen 50. Geburtstag: Pirellis Meisterwerk „The Cal“. Wir haben die Highlights aus 50 Jahren für Sie zusammengestellt. Natürlich sind auch die Bilder für 2014 mit dabei.

Seit 50 Jahren gibt es den berühmten Pirelli-Kalender und seit 50 Jahren ist „The Cal“ Kult. Und zum Jubiläum hat sich Pirelli etwas ganz besonderes einfallen lassen. Die 2014er Ausgabe ist der bisher unveröffentlichte Pirelli-Kalender aus dem Jahre 1986, den der Starfotograf Helmut Newton in Szene gesetzt hat.

Pirelli-Kalender 2014 wurde 1986 von Helmut Newton fotografiert

Die Kalender erschien damals nicht, so das Unternehmen, sondern wurde lediglich im Geschichtsarchiv von Pirelli aufbewahrt. Die Fondazione habe den Kalender in „langer und sorgfältiger Arbeit“ restauriert, so der Reifenhersteller. 1985 wurde Helmut Newton beauftragt den Pirelli-Kalender 1986 zu fotografieren – ohne künstlerische Vorgaben, es sollte jedoch erstmals das Produkt deutlich zu sehen sein. Die ersten Fotos entstanden im Rahmen des Monaco-GP und wurden später in die Toskana verlegt.

Als Newton das Set wegen familiären Angelegenheiten verlassen musste, beauftragte er  die Modedesignerin und Assistentin Manuela Pavesi mit seiner Kamera nach genauen Anweisungen das Shooting zu beenden. Künstlerischer Urheber bleibt jedoch Helmut Newton.

Geschichte von „The Cal“ in Mailand

Der Pirelli-Kalender 2014 bleibt in der ursprünglichen schwarz-weiß-Gestaltung von 1986. Zwölf Fotos sowie 29 Backstage-Bilder sind zu sehen.

Am 23. November 2013 wird der Jubiläums-Kalender in Mailand, am Stammsitz des Unternehmens mit einer großen Gala vorgestellt. Außerdem soll es diverse Events rund um den Jubi-Kalender geben. Dafür haben bereits in Juni 2013 die Fotografen Peter Lindbergh und Partick Demarchelier Models wie Alessandra Ambrosio, Helena Christensen, Isabeli Fontana, Miranda Kerr, Karolina Kurkova und Alek Wek nochmals in Szene gesetzt. „Sie alle trugen in der Vergangenheit maßgeblich zur Erfolgsgeschichte des Kalenders bei“, so Pirelli. Diese Bilder und weitere rund 160 Fotos von über 30 Fotografen sind unter anderem auch in der Geschichsausstellung im Mailänder Hangar Bicocca zu bewundern.

Pirelli-Kalender ist unverkäuflich

1964 wurde der erste Pirelli-Kalender aufgelegt, als Fotograf wurde Derek Forsyth engagiert. Seitdem spiegelt „The Cal“ das Zeitgeschehen und auch die gesellschaftliche Entwicklung wider. Zum Erfolg trugen aber nicht nur die erfolgreichsten Fotografen und schönsten Models bei. Auch die Entscheidung, den Pirelli-Kalender nicht in den freien Verkauf zu geben, sondern nur an Freunde und Kunden des Hauses Pirelli zu verteilen, trug zum Kultstatus bei.

Alle Pirelli-Kalender

2010er 2000er 1990er 1980er 1970er 1960er
2018 2009 1999 1989 1974 1969
2017 2008 1998 1988 1973 1968
2016 2007 1996 1987 1972 1966
2015 2006 1995 1986 1971 1965
2014 2005 1994 1985 1970 1964
2013 2004 1993 1984
2012 2003 1992
2011 2002 1991
2010 2001 1990
2000
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote